22.10.2019 – Ludger Lammers zum Ehrenstadtbrandmeister ernannt und in die Altersabteilung verabschiedet

Friesoythe (LK Cloppenburg) – Auf der Tagesordnung der Mitgliederversammlung der Feuerwehr Friesoythe standen 2 Punkte, die Verabschiedung in die Altersabteilung und die Ernennung zum Ehrenstadtbrandmeister von Ludger Lammers.

Bild 4: von links: Andreas Witting, Sven Stratmann, Ludger Lammers,
Martha Lammers, Matthias Schmidt, Stephan Norenbrock, Franz-Josef Nording,
Fank Böckmann, Maik Kathmann

Zuvor wurde Lammers von seinen Kameraden mit allen Feuerwehrfahrzeugen von zu Hause abgeholt. Das Führungsfahrzeug wurde diesmal allerdings von Bürgermeister Sven Stratmann gelenkt, der vor kurzem den ehemaligen Opel Blitz der Feuerwehr erwarb. Stratmann verabschiedete Ludger Lammers in die
Altersabteilung und verlas ebenfalls die Urkunde zur Ernennung zum Ehrenstadtbrandmeister. Martha Lammers erhielt zum Dank für Ihre Unterstützung einen Blumenstrauß. Hinter einem guten Feuerwehrmann steht
eine starke Frau, die in der Dienst- und Einsatzzeit ihren Mann vertritt und ihm den Rücken frei hält. Seit 1985 ist Lammers Mitglied der Feuerwehr und hat neben unzähligen Lehrgängen auch viele schwere Einsätze erleben müssen. Großbrände in Friesoythe und Gehlenberg, schwere Verkehrsunfälle mit vielen Verletzten oder Toten erforderten ein hohes Maß an Koordination.

Bild: Ortsbrandmeister Matthias Schmidt überreicht den alten Einsatzhelm
mit den Unterschriften der Kameraden

Nicht nur die eigenen Kräfte mussten richtig eingesetzt werden, auch die Zusammenarbeit mit Polizei, Rettungsdienst, Notfallseelsorge, DLRG und Presse bedeutete einen enormen Aufwand.  Sowohl als Feuerwehrmann und später als
Führungskraft führte er stets mit großem Engagement seine Aufgaben aus. Nachdem er einige Jahre als Ortsbrandmeister tätig war, bekleidete er 12 Jahre das Amt des Stadtbrandmeisters der Feuerwehren der Stadt Friesoythe, seit 2006 ist Lammers 1. Hauptbrandmeister. Neben vielen anderen Funktionen war er Gruppenführer der Gefahrgutgruppe Friesoythe und Gründungsmitglied des Kreisfeuerwehrverbandes. Während seiner Amtszeit als Stadtbrandmeister brachte er die Gründung der Jugendfeuerwehren in Friesoythe und Markhausen auf den Weg. Stellvertretender Kreisbrandmeister Franz-Josef Nording schätzte Lammers direkte und weitdenkende Art. Er bewegte auf Kreisebene einige Veränderungen. Während seiner Dienstzeit wurde das Feuerwehrhaus zwei Mal umgebaut, Lammers war auch hier stets an erster Stelle, betonte Ortsbrandmeister Matthias Schmidt und übergab den von den Kameraden unterschriebenen Feuerwehrhelm, den Lammers während seiner Dienstzeit trug.

Bild: Bürgermeister Sven Stratmann gratuliert Ludger Lammers

Zahlreiche Auszeichnungen erhielt Lammers, unter anderem die Ehrennadel in Silber des Landesfeuerwehrverbandes, die Verdienstmedaille in Silber des Oldenburgischen Feuerwehrverbandes und die Verdienstmedaille mit Bandschnalle des Kreisfeuerwehrverbandes Cloppenburg. Lammers hatte und hat jederzeit ein offenes Ohr für seine Kameraden. Ob feuerwehrtechnisch oder privat, er nahm sich Zeit und stand mit Rat und Tat zur Seite. Sehr geschätzt wird seine Verlässligkeit, dies hebten die Gratulanten hervor, zu denen neben den bereits genannten auch der amtierende Stadtbrandmeister Andreas Witting, Ortsvorsteher Frank Böckmann, Maik Kathmann von der Stadt Friesoythe, die Altersabteilung, Ehrenmitglieder und die Kameraden der Feuerwehr gehörten.

Text und Bilder:  Heinz Jansen-Olliges – PW FF Friesoythe

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,