02.04.2019 – Kleiner Lebensretter ab sofort im Beckelner Feuerwehrhaus zu finden

Harpstedt – Am vergangenen Dienstag besuchte Manfred Sander, Regionalleiter der Volksbank Wildeshauser Geest aus Harpstedt, das Feuerwehrhaus in Beckeln.

Im Gepäck hatte er einen kleinen Lebensretter – einen Defibrillator –, welchen er im Rahmen einer kurzen Übergabe an Ortsbrandmeister Frank Bollhorst und seinen Stellvertreter André Gerke überbrachte. Mit Hilfe eines Defibrillators können im Bedarfsfall (lebensbedrohliche) Herzrhythmusstörungen durch Anwendung elektrischer Impulse beseitigt werden. Besonders an dem Gerät der Volksbank ist, dass auch Laien durch die integrierten Ansagen des Geräts Schritt für Schritt angeleitet werden und gezielt helfen können. Dank Zweckerträgen aus dem Gewinn-Sparen der Volksbank konnte der Defibrillator im Wert von 1400€ brutto beschafft werden. Er hängt nun seit der Übergabe im Flurbereich des Feuerwehrhauses in Beckeln. Mittels der (Handy-)App „Corhelp3r“ können Ersthelfer alarmiert und zum Einsatzort navigiert werden, um dann in zeitkritischen Fällen bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes eine oftmals lebensrettende sowie qualifizierte Erstversorgung sicherzustellen. Das Beckelner Feuerwehrhaus wird in diesen Notfällen für die Öffentlichkeit zugänglich sein (automatische Türöffnung), sodass Ersthelfer das Gerät holen, mitnehmen und verwenden können. Ein Hinweisschild für den Defibrillator ist in der Tür zu finden. Auch die Feuerwehrkräfte der Ortswehr werden im Bedarfsfall alarmiert und können somit unterstützen. Bollhorst bedankte sich bei Sander für das Gerät und hofft, dass somit das gesamte Dorf für den Notfall gerüstet ist, auch wenn wünschenswert ist, dass sich alle bester Gesundheit erfreuen.

Text und Bilder: Christian Bahrs

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,