20.03.2017 – Schuppenbrand in Harpstedt, Carport brennt komplett aus

Harpstedt – In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde die Feuerwehr Harpstedt um 4:52 Uhr per Sirene und Funkmeldeempfänger zu einem gemeldeten Schuppenbrand in den Redekerweg alarmiert.

2017-03-20_schuppenbrand_harpstedt-1

Bei Eintreffen stellte sich heraus, dass es sich nicht um einen Schuppen handelte, sondern ein Carport samt Auto in voller Ausdehnung brannte. Ein Trupp unter Atemschutz ging mit einem C-Rohr vor um die Flammen unter Kontrolle zu bekommen.

2017-03-20_schuppenbrand_harpstedt-4

Ein weiterer Trupp ging ebenfalls unter Atemschutz und einen C-Rohr vor. Um genügend Wasser an die Einsatzstelle zu bekommen, wurde die Versorgung von einem naheliegenden Unterflurhydranten aufgebaut. Trotz des massiven Löschangriffs konnten die 23 Einsatzkräfte das Ausbrennen des Carports nicht verhindern.

2017-03-20_schuppenbrand_harpstedt-10

Ein PKW der sich in dem Carport befand, brannte ebenfalls mit aus. Nachdem das Feuer abgelöscht war, wurde mit Hilfe der Wärmebildkamera die Glutnester aufgespürt. Gegen halb sieben konnte der Leitstelle „Feuer aus“ gemeldet werden und die Einsatzkräfte den Brandort verlassen.

Text und Bilder: Christian Bahrs

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,