21.09.2016 – Pony „Gauner“ von Feuerwehren Bookholzberg und Hude gerettet

Bookholzberg – Zu einer Großtierrettung wurde die Freiwillige Feuerwehr Bookholzberg am Mittwochnachmittag alarmiert. Ein Pony war an der Kanalstraße von seiner Koppel entwichen und in einen anliegenden Graben gestürzt.
dsc_0051

Die Besitzer konnten das Tier nicht allein aus dem Graben ziehen, in dem das Wasser über einen Meter hoch stand. Sie wählten den Notruf.
Als die Feuerwehr Bookholzberg eintraf, befand sich bereits ein Anwohner in dem Wassergraben, der das Tier beruhigte und seinen Kopf über Wasser hielt.
dsc_0086
Da eine schonende Rettung im Sinne des Tierwohls im Vordergrund stand, wurde die Freiwillige Feuerwehr Hude um 17:01 Uhr nachalarmiert. Die Wehr verfügt über ein Tierhebegeschirr, das für Großtierrettungen eingesetzt wird.
Der Rüstwagen sowie der Einsatzleitwagen aus Hude machten sich umgehend auf den Weg nach Bookholzberg. Weitere Kräfte mussten nicht mehr ausrücken, da vorrangig nur das Hebegeschirr gebraucht wurde.
Am Einsatzort wurde dem Pony dann das Hebegeschirr angelegt und an einem Trecker mit Frontlader befestigt. Über den Frontlader konnte das Pony dann vorsichtig aus dem Graben gehoben werden.
Während er Rettungsaktion wurde das Pony tierärztlich betreut und im Anschluss untersucht. Nach einer warmen Dusche konnte der kleine „Gauner“ dann wohlbehalten in seinen Stall gebracht werden.
Insgesamt waren 30 Einsatzkräfte mit vier Fahrzeugen bis 17:50 Uhr in den Einsatz eingebunden.
Bilder und Text: Tanja Konegen-Peters
Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,