29.05.2021 – Juleica-Fortbildung mal anders

Landkreis Oldenburg – Das in Zeiten der Corona-Pandemie nicht alles abläuft wie gewohnt ist schon seit über einem Jahr bekannt. So mussten sich auch die Inhaber einer Jugendleiter Karte (kurz Juleica) etwas umstellen.

Nachdem man an drei Wochenendseminaren die Juleica anfordern kann muss alle drei Jahre ein Auffrischungsseminar durchgeführt werden. In der Regel findet diese Fortbildung in einem Feuerwehrhaus im Landkreis statt. Am letzten Donnerstag und Samstag fanden sich jedoch nur die drei Organisatoren, Kristina Sander, Martin Grubert und Florian Reinke, im Kirchseelter Feuerwehrhaus ein. Von dort aus gingen die drei Ausbilder „online“ und die 28 Teilnehmer wählten sich von zuhause in die Veranstaltung ein. Die Online-Fortbildung interessant und informativ zu gestalten war die Prämisse der Organisatoren. Am Donnerstagabend startete die Fortbildung mit der Vorstellung einer roten Kiste welche die Kreisjugendfeuerwehr von der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr gesponsert bekam. Mit der Kiste können die Jugendfeuerwehren im Landkreis ihren Dienst planen und durchführen. Im Weiteren wurden die Teilnehmer in verschiedene Gruppen aufgeteilt und in virtuelle Räume verschoben. In den Räumen wurde den Teilnehmern verschiedene Spiele vorgestellt, welche für zukünftige Online aber auch Präsenzdienste genutzt werden können. Nach den Spielen endete schon der erste Teil der Fortbildung. Am Samstag wurden die Teilnehmer auf den neusten Stand der Rechten undPflichten gebracht. Als weiteres Thema stand „Kindeswohlgefährdung“ auf dem Stundenplan. In virtueller Gruppenarbeit wurden verschiedene Fallbeispiele bearbeitet. Die Themen Unterrichtgestaltung und Finanzen rundeten die Fortbildung vollumfänglich ab.

Text und Bilder: Christian Bahrs

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,