21.05.2021 – SRHT-Fortbildung der Feuerwehr Oldenburg

Oldenburg – Im Rahmen der diesjährigen SRHT-Fortbildung der Feuerwehr Oldenburg, wurde die Ausbildungswoche mit einer Abschlussübung beendet. Diese fand auf dem Betriebsgelände der Unternehmensgruppe Ludwig Freytag, an einem Kran statt.

Folgendes Szenario wurde angenommen. Zwei Arbeiter befinden sich in ca. 15 m auf dem Kranausleger. Der Ausleger hat eine Höhe von ca. 30 m und eine Auslegerlänge von ca. 80 m. Es werden Revisionsarbeiten am Ausleger durchgeführt. Im Rahmen dieser Arbeiten, stürzt der eine Arbeiter vom Ausleger und fällt in sein Gurtsystem. Sein Kollege ist mit dieser Situation überfordert und kann keine Rettungsmaßnahmen einleiten/durchführen. Der verunfallte Arbeiter selber, ist nicht in der Lage, sich aus dieser misslichen Lage zu befreien.

Es wird ein Notruf an die GOL abgesetzt. Der Notruf wurde aufgenommen. Erstmaßnahmen wurden vom aufnehmenden Disponenten angeleitet. Es erfolgte eine „Alarmierung“ der Höhenrettung der Berufsfeuerwehr Oldenburg. Die dann „alarmierte“ SRHT-Gruppe der BF Oldenburg fuhr dann das Objekt an. Vor Ort machte sich der Einsatzleiter ein Bild der Lage. Nach Kontaktaufnahme zu den Verunfallten, wurde die Rettung eingeleitet. Der „Mitarbeiter“ auf dem Kran wurde gesichert vom Kranausleger zurückgeführt.

Der verunfallte wurde von einem Höhenretter aufgenommen und aus seinem System entlastet. Anschließend wurden beide passiv abgelassen. Übungsleiter, Teilnehmer und Mitarbeiter der Firma Ludwig Freytag waren mit dieser realistischen Übung sehr zufrieden.

Text: Jens Kühling

Bilder: Unternehmensgruppe Ludwig Freytag

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,