14.01.2021 – Neuer Wechsellader für die FTZ Cloppenburg

Cloppenburg – Bereits im letzten Jahr konnte nach einer Beschaffungs- und Bauzeit von nur 5 Monaten ein neues Wechselladerfahrzeug für die Feuerwehrtechnische Zentrale des Landkreises in Dienst gestellt werden.

Bei dem Fahrzeug handelt es sich um ein geländegängiges Allradfahrzeug mit hoher Bodenfreiheit, so dass dies insbesondere für den Einsatz in Wäldern, Moor und außerhalb befestigter Wege geeignet ist. Daneben ist das Fahrzeug mit allen modernen Sicherheitsmerkmalen ausgestattet, die den Schutz der Kameradinnen und Kameraden sowie der anderen Verkehrsteilnehmer gewährleisten sollen. Dazu zählen u. a. ein Abbiegeassistent, Rückfahrkamera, Kreuzungsblitzer, ABS, ESP, Airbagsysteme etc.

Das Fahrzeug wurde als Trägerfahrzeug für die Komponenten des Wasserversorgungskonzeptes des Landkreises Cloppenburg beschafft. Beim Wasserversorgungskonzept handelt es sich um ein vom Landkreis Cloppenburg und der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Zusammenarbeit mit der Kreisfeuerwehr und dem Technischen Hilfswerk Cloppenburg selbst entwickeltes, autarkes und modulares Wasserversorgungssystem, welches in wasserarmen Regionen die Versorgung mit Wasser sicherstellt.

Extrem leistungsfähige Pumpen können große Mengen Wasser über eine Länge von über 4 Kilometern an bis zu 36 Löschangriffspunkte verteilen und diese mit Wasser versorgen. Daneben kann über das System auch Trinkwasser verteilt werden. Das Fahrzeug wird mit einem (der noch im Bau befindlichen) Abrollbehälter des Wasserversorungskonzeptes in der Stadt Friesoythe bei der Ortsfeuerwehr Altenoythe stationiert. Die Bundesregierung fördert diese Eigenentwicklung und dieses bundesweit einmalige Konzept in Höhe von 50 % der Kosten.

Text und Bilder: Daniel Plate LK Cloppenburg – Thomas Giehl KPW

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,