07.10.2020 – Einsatzübung der Abteilung Wasserrettung in Oldenburg

Oldenburg – Am 7. Oktober 2020 wurde im Blankenburger See eine unangekündigte Einsatzübung bei Dunkelheit für die Abteilung Wasserrettung der Feuerwehr Oldenburg durchgeführt.

Die Ausgangslage war, dass während eines Sporttauchganges im Blankenburger See ein Sporttaucher seinen Tauchpartner verloren hatte und einen Notruf absetzte.

Folgende Übungsziele wurden verfolgt:

– Prüfen der Verfügbarkeit von Fw-Tauchern zu der angegebenen Tageszeit

– Einrichten der Tauchereinsatzstelle

– Befragen von Zeugen und Passanten

– Anforderung von Beleuchtungsmitteln

– Einweisung der eingesetzten Fw-Taucher durch den Taucheinsatzleiter

– Wahl und Anwendung von Suchverfahren

– Kommunikation mit dem eingesetzten Fw-Taucher (Einsatz Tauchtelefon und über Signalleine)

Die gesamte Einsatzübung verlief aus Sicht des Stadtbrandmeisters Bernhard Möller als Beobachter und ehemaliger Fw-Taucher sehr erfolgreich.

Ein auf einer Tiefe von etwa in 5,5m positionierter Dummy (gechipter damit ein wiederauffinden sichergestellt ist) wurde vom Fw-Taucher geborgen.

Im Anschluss fand im Feuerwehrhaus der Einheit Osternburg eine Einsatznachbesprechung statt.

Text: Feuerwehr Oldenburg

Fotos: Feuerwehr Oldenburg

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,