06.10.2020 – Der Stadtfeuerwehrverband Oldenburg ehrt drei Kameraden der 1. Panzerdivision

Oldenburg – Im vergangenen Jahr erlitt der Stellvertr. Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Oldenburg-Stadtmitte, Hauptbrandmeister Detlef Leja, auf dem Gelände der Henning-von-Tresckow-Kaserne, einen schweren Herzinfarkt und brach leblos zusammen.

Bild von links: K. Freese (StFV-Oldb.), S. Glaubitz (1. PzDiv), A. Heitkamp (StFV-Oldb.), A. Schiedeck (1. PzDiv), D. Leja (stellv. OrtsBM Stadtmitte), M. Hinz (1. PzDiv), H. Beilken (StFV-Oldb.)

Drei Kameraden der 1. Panzerdivision bemerkten die Notsituation des Kameraden Detlef Leja und leisteten vorbildlich und unverzüglich Erste Hilfe. Dank der sofort eingeleiteten Reanimationsmaßnahmen und der Koordination der Hilfe vor Ort bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes und Notarztes, war eine ununterbrochene Versorgung des Kameraden bis ins Krankenhaus möglich. Dank dieser schnellen Hilfe von den Bundeswehrkameraden vor Ort und der anschließenden intensivmedizinischen Behandlung hat der Kamerad Detlef Leja überlebt. In Anerkennung dieser hervorragenden Leistung wurden am 06. Oktober 2020 im Rahmen einer kleinen Feierstunde die drei Kameraden der 1. Panzerdivision im Gerätehaus der Ortsfeuerwehr Ohmstede mit der Ehrennadel in Silber des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen geehrt.

Text: André Heitkamp

Foto: Feuerwehr Oldenburg

 

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,