16.09.2020 – PKW in Graben

Mederns (LK Friesland) – Etwas kurioser Einsatz für die Feuerwehren Minsen und Hohenkirchen am Mittwochmittag. Passanten hatten während der Fahrt auf der K87 von Mederns in Richtung Minsen, kurz vor dem Ortsschild, einen PKW im Graben gesehen.

Sie hielten an und verständigten die Leitstelle über den Unfall. Die alarmiert dann den Rettungsdienst Friesland, die Feuerwehren und die Polizei. Als das erste Fahrzeug aus Hohenkirchen an der Einsatzstelle eintraf, war jedoch kein Fahrer / keine Fahrerin zu sehen. Der Grabenbereich und die angrenzenden Felder wurden mit Kameraden der Wehr Minsen und einer Wärmebildkamera durchsucht. Auch die Drohne kam zum Einsatz um die Person ausfindig zu machen. Uns erreichte dann die Information, dass die Fahrerin wohl auf ist und von Bekannten an der Unfallstelle im Vorfeld abgeholt wurde. Die Anrufer und die Leitstelle musste jedoch annehmen, dass die Person ggf. schwer verletzt irgendwo anders ist. Insofern wurde richtigerweise “groß” alarmiert, auch wenn die Situation nachher eine andere war. Gut wäre gewesen, wenn die Fahrerin nach ihrem Unfall eben die Polizei informiert hätte. Am PKW entstand augenscheinlich kein großer Schaden. Er wurde abgeschleppt.

Fotos: Ina Eilers – Bericht: Eike Eilers

Link: FF Hohenkirchen

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,