09.08.2020 – Vermisste Person im Badesee

Holdorf (LK Vechta) – Am 09.08.2020 wurde die Feuerwehr Holdorf gegen 17:30 Uhr zu einer Personensuche alarmiert. Nachdem kurz vorher der diensthabenden DLRG-Gruppe am Heidesee eine Person als vermisst gemeldet worden war, alarmierten diese wiederum weitere Einheiten.

 

Es wurden somit umfangreiche Suchmaßnahmen des knapp 10ha großen und 14 Meter tiefen Badesees eingeleitet. Mit Hilfe von Booten und Tauchern sowie aus der Luft mittels Drohne wurde mit allen verfügbaren Mitteln nach der Person gesucht. Für die Suchmaßnahmen wurde zudem der Heidesee geräumt. Im Laufe des Einsatzes wurde die Person dann von Rettungstauchern gefunden. Sie konnte leider nur noch leblos aus dem See geborgen werden. Im Einsatz waren neben der Feuerwehr Holdorf die Feuerwehr Fladderlohausen, die Einheiten der Feuerwehr-Taucher aus Alfhausen und Bramsche, zahlreiche Rettungstaucher sowie Boote der DLRG-Ortsgruppen des Landkreises Vechta, eine Hundestaffel der DLRG, die Drohneneinheit der Kreisfeuerwehr Vechta, der stv. Kreisbrandmeister, ein RTW sowie ein NEF der Malteser, die Polizei bzw. Kriminalpolizei sowie das KIT der Malteser. Somit waren über 100 Einsatzkräfte am Einsatz beteiligt.

Text und Bild: Jens Lindemann, PW FF Holdorf

Link: FF Holdorf

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,