09.08.2020 – Kraftstoffaustritt aus Boot

Elsfleth (LK Wesermarsch) – Um 12:29 Uhr wurde die Schwerpunktfeuerwehr Elsfleth mit dem Einsatzstichwort „Ölaustritt auf Gewässer“ alarmiert.

Der Einsatzort war der Strand vom Elsflether Sand, auf der Weserseite. Dort ist zuvor ein Motorboot auf Grund gelaufen und bei ablaufenden Wasser auf die Seite gekippt. Die Bootsführer haben am Elsflether Sand geankert und sich mit der Zeit verschätzt in der das Wasser ablief. Durch die Schräglage des Bootes lief Dieselkraftstoff, aus den voll gefüllten Kraftstofftanks, aus einem Überlauf aus und lief auf den Weserstrand.

Die Feuerwehr Elsfleth rückte mit 16 Einsatzkräften , vier Fahrzeugen und dem Feuerwehrboot aus. Es gelang nach einiger Zeit das Leck abzudichten. Kurz bevor das inzwischen wieder auflaufende Wasser das Boot erreichte, konnte auch der kontaminierte Sandboden soweit aufgenommen werden, dass ein größerer Umweltschaden verhindert werden konnte. Anschließend blieb die Feuerwehr vor Ort bis das Boot wieder selbstständig schwamm. Die Einsatzdauer betrug ca. 2,5 Stunden.

Text und Bilder: Stefan Wilken – Stadtpressewart FF Elsfleth

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,