09.06.2020 – Mit 97 Blutspendern Rekordbeteiligung an der Blutspendeaktion

Mentzhausen (Lk Wesermarsch) – Mit 97 Blutspendern, darunter acht Erstspender, hatte die Freiwillige Feuerwehr Südbollenhagen (Gemeinde Jade)  bei ihrer zweiten Blutspendeaktion in diesem Jahr am Dienstag, 09.06.2020)  in den Räumen der ehemaligen Grundschule Mentzhausen und in der Mehrzweckhalle trotz erhöhter Vorkehrungen wegen der Coronakrise mal wieder ein Rekordergebnis.

Bild: Für ihre 25. Blutspende wurde Silke Wiemer während der Blutspendeaktion in Mentzhausen geehrt. Zu ihrer Auszeichnung überreichten Ortsbrandmeister Jan Hauerken (links) und sein Stellvertreter Torsten May von der Feuerwehr Südbollenhagen der Jubilarin als Dank und Anerkennung ein Präsent.

Im Januar 2018 wurde zum ersten Mal mit 84 Blutspendern ein Rekordergebnis verkündet.  Aus allen Teilen der Gemeinde Jade und aus den Nachbargemeinden waren auch diesmal die Blutspender gekommen, um hier am Aderlass teilzunehmen. Ortsbrandmeister Jan Hauerken und sein Stellvertreter Torsten May ehrten Silke Wiemer für ihre 25. Blutspende und überreichten ihr zu der Ehrennadel von der Feuerwehr ein Präsent.  Das Team der Feuerwehr Südbollenhagen, das für die Organisation dieser Blutspendeaktion zuständig war und kräftig die Werbetrommel gerührt hatte,  zeigte sich erfreut und beeindruckt über die vielen Blutspender. Wegen der Hygienevorkehrungen war die Blutspendeaktion  diesmal ganz anders organisiert. Auch der DRK-Blutspendedienst  hatte diesmal dazu sein Team verstärkt. Am Eingang der ehemaligen Grundschule Mentzhausen  empfingen Ortsbrandmeister Jan Hauerken und sein Stellvertreter Torsten May die Blutspender (alle mit Masken ausgestattet) und informierten sie über den Ablauf dieser anders organisierten Blutspendeaktion, diesmal im Einwegsystem durch den Eingangsbereich und die ehemaligen Schulräume und dann in die Mehrzweckhalle zu den einzelnen Stationen der Blutspendeaktion. Bevor die Blutspender, die nur einzeln mit Maske hereingelassen wurden, ihre Formulare ausfüllen konnten, nahm der Ortsbrandmeister die Temperaturmessung der Blutspender vor und überreichte ihnen Desinfektionsmittel sowie eine Flasche Wasser. Falls die Blutspender keine Maske hatten, wurden sie auch damit hier versorgt. Nach dem Aderlass wurden diesmal die Blutspender nicht, wie sonst üblich, am Büffet versorgt. Die Feuerwehr hatte sich aber etwas Besonderes einfallen lassen und überreichte allen Blutspendern nach dem Aderlass am Ausgang der Mehrzweckhalle eine frisch gebackene Pizza für den Nachhauseweg.

„Es ist heute alles gut gelaufen. Wir sind alle sehr glücklich und zufrieden und danken allen Spendern, die zu diesem großen Erfolg beigetragen haben“, sagte schließlich Ortsbrandmeister Jan Hauerken, der auch seinen Dank an die Frauen und Männer der Feuerwehr und an das Team des DRK- Blutspendendienstes für die gute Zusammenarbeit richtete.

Text u. Foto: Hans Wilkens

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,