05.04.2020 – Großeinsatz in Elsflether Industriebetrieb

Elsfleth (Landkreis Wesermarsch) Am 05-04-2020 wurde die
Schwerpunktfeuerwehr Elsfleth um 20:21 Uhr zu einem Industriebetrieb in die Straße “am Tiedehafen” in Elsfleth alarmiert.
Bild: Hohe Flammen schlugen zu Einsatzbeginn aus dem Dach der Produktionshalle
Dort hatte die Brandmeldeanlage ausgelöst. Als die Feuerwehr Elsfleth am Einsatzort eintraf schlugen bereits Flammen aus dem Dach einer Produktionshalle. Umgehend wurde das Einsatzstichwort auf “Gebäudebrand Groß” erhöht, welches eine Nachalarmierung der Feuerwehren Neuenfelde und Sandfeld sowie eines Rettungswagen zur Eigensicherung der Einsatzkräfte bedeutete. In der Produktionshalle brannte eine große Maschine. Das Feuer schlug unter das Dach der Halle und letztendlich durch einen Lüfter durch das Dach nach außen. Ausgebildetes Betriebspersonal nahm unter schwerem Atemschutz einen Erstangriff mit zwei C-Rohren vor bis die Feuerwehr eintraf. Insgesamt vier Trupps konnten mit einem Innenangriff und einer äußerlichen Brandbekämpfung auf dem Dach den Brand schnell unter Kontrolle bringen und eine weitere Ausbreitung verhindern. Glutnester in den Lüftungsrohren und der Maschine, teilweise hinter den Isolierungen, mussten durch das Öffnen von Verkleidungen aufwendig freigelegt werden um abgelöscht werden zu können. Um 21:59 Uhr konnte “Feuer aus” gemeldet werden und mit dem Rückbau begonnen werden. Der Einsatz endete für die genannten Feuerwehren um 22:40 Uhr. Im Einsatz waren insgesamt 54 Einsatzkräfte mit 8 Einsatzfahrzeugen. Zusätzlich zu den vier Trupps die die direkte Brandbekämpfung durchgeführt haben standen 4 Trupps voll ausgerüstet in Bereitschaft. Damit waren 16 Einsatzkräfte der Feuerwehr als Atemschutzgeräteträger eingesetzt. Die Einsatzleitung lag in den Händen von Stadtbrandmeister Hans-Jürgen Zech. Zur Brandursache und Schadenshöhe kann die Feuerwehr keine Angaben machen. Für die Feuerwehr Sandfeld war dieses der zweite Einsatz innerhalb weniger Stunden.
Um 18:50 Uhr rückten bereits vier Einsatzkräfte der Feuerwehr Sandfeld, unter der Leitung von Ortsbrandmeister Andreas Böning,  zu einem kleinen Flächenbrand am “Schwarzen Weg” aus. Hier brannten ca 5m³ Uferböschung. Diese wurden mit der Tankfüllung des Einsatzfahrzeuges abgelöscht. Die Alarmierung zu diesem Einsatz erfolgte telefonisch, um auch hier in der aktuellen Coronakrise nicht zu viele Personen in einen Einsatz zu binden. Auch beim Einsatz in Elsfleth wurde soweit möglich auf das einhalten von Körperlichem Abstand der Einsatzkräfte geachtet.
Text: Stefan Wilken, Stadtpressewart Feuerwehr Elsfleth
Bilder: Bild 1+2: Feuerwehr Elsfleth / Bild 3: Feuerwehr Sandfeld
Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,