08.02.2020 – Feuerwehr Emstek steht hinter ihrem Führungsduo

Emstek (LK Cloppenburg) – Am Samstag, den 08.02.2020, fand die jährliche Generalversammlung der Feuerwehr Emstek statt.

Bild: Hintere Reihe von links: Isabelle Farin (Feuerwehrfrauanwärterin), Tobias Ellmann (Hauptfeuerwehrmann), Felix Jansen (Feuerwehrmannanwärter), Julian Schillmöller (Feuerwehrmann), Ludger Bohmann (Feuerwehrmannanwärter), Marvin Fennen (Feuerwehrmann), Sebastian Werner (Löschmeister). Vordere Reihe von links: Frank Jansen (stellvertretender Gemeindebrandmeister), Reinhatd Vaske (Gemeindebrandmeister), Jonas Richter (Oberfeuerwehrmann), Stephan Niemann (Oberfeuerwehrmann), Kerstin Ideler (Feuerwehrfrauanwärterin), Josef Tapken (Feuerwehrmannanwärter), Simon Vorwerk (Oberlöschmeister), Patrick Jacobi (Hauptfeuerwehrmann), Pouria Naser Ranjbar (Feuerwehrmann), Darius Siemer (Feuerwehrmann), Arno Rauer (Kreisbrandmeister) und Michael Fischer (Bürgermeister)

Gemeindebrandmeister Reinhard Vaske konnte den Bürgermeister, Michael Fischer, die Sachbearbeiterin Feuerwehr, Linda Eckhoff, und den Kreisbrandmeister Arno Rauer, im Feuerwehrhaus an der Halener Straße in Emstek begrüßen. Außerdem begrüßte Vaske recht herzlich den Ehrengemeindebrandmeister Paul Hoffhaus und seine Vorgänger Konrad Böske und Uwe Zimmermann. In seinen Grußworten bedankt sich Vaske bei den zahlreich erschienen Kameraden und Kameradinnen für den Einsatz im vergangenen Jahr. Weiterhin bedankte Vaske sich bei den Emsteker Feuerwehrkameraden und -kameradinnen für das Vertrauen in den letzten sechs Jahren als Gemeindebrandmeister. Zudem berichtete Vaske davon, dass demnächst die ersten Gespräche und Planungen zur Umsetzung des Feuerwehrbedarfsplanes anstehen. Nach seinen kurzen Grußworten übergab er das Wort an Bürgermeister Michael Fischer. Auch Bürgermeister Michael Fischer bedankte sich bei den Kameraden und Kameradinnen für den Einsatz im vergangenen Jahr. Weiterhin wagte er einen Ausblick auf den folgenden Tag an dem das Orkantief Sabine über Norddeutschland fegen sollte und wünschte einen einsatzarmen Tag. (Tatsächlich mussten am Sonntagabend durch die Feuerwehr Emstek mehrere Bäume am Niedrigen Weg in Emstek beseitigt werden. Eine weitere Einsatzstelle befand sich am Garther Kirchweg. Diese Gefahrenstelle wurde durch den Bauhof abgesperrt und am Montag wurde der Baum durch den Bauhof entfernt – Anm. d. Verf.) Der Bürgermeister dankte weiterhin Reinhard Vaske (Gemeindebrandmeister) und Frank Jansen (Stellvertretender Gemeindebrandmeister) für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen sechs Jahren.

Bild: Von links: Stellvertretender Gemeindebrandmeister Frank Jansen und Gemeindebrandmeister Reinhard Vaske

Über eine weitere Zusammenarbeit mit dem Führungsduo würde er sich freuen. Michael Fischer teilte weiterhin mit, dass der Feuerwehrbedarfsplan nun für alle öffentlich auf der Internetseite der Gemeinde einsehbar ist. Er gab zudem einen Ausblick auf die kommenden Jahre und meinte hierzu, dass mit der Umsetzung des Feuerwehrbedarfsplanes eine große Aufgabe sowohl auf die Gemeinde als auch auf die Feuerwehr zukommen werde. Wenn die gute Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr und Gemeinde jedoch weiter so hervorragend funktioniert, sehe Fischer bei der Umsetzung keine Probleme. Offiziell begrüßte Michael Fischer auch die vier neuen Feuerwehrmannanwärter und die zwei neuen Feuerwehrfrauanwärterinnen. Es würde positiv auffallen, dass seit dem Beitritt von Stefanie Siemer im Jahr 2013 mittlerweile schon vier Frauen in der Feuerwehr Emstek aktiv seien. Weiterhin dankte auch Kreisbrandmeister Arno Rauer den Kameraden der Feuerwehr Emstek für ihren Einsatz im vergangenen Jahr. Zudem bestätigte Rauer, dass er es für eine wichtige Entscheidung halte, dass in der Gemeinde Emstek ein Feuerwehrbedarfsplan umgesetzt werde. Die im Feuerwehrbedarfsplan geforderte Anzahl von aktiven 90 Kameraden zu erreichen, stelle nach Ansichten Rauers ebenfalls keine Probleme dar. „Obwohl es noch keine Jugendfeuerwehrgibt, habt ihr hier in Emstek offensichtlich keine Nachwuchsprobleme.“ Zudem dankte Arno Rauer für die überörtliche Mitarbeit der Emsteker Feuerwehr im Gefahrgutzug des Landkreises Cloppenburg. Nach den Dankworten gab Rauer einen Ausblick auf die kreis- und landesweiten Neuerungen bei der Feuerwehr. Nach den Grußworten wurde der Jahresbericht von Schriftführer Michael Abeln verlesen. Die erste positive Nachricht lautete, dass im Jahr 2019 insgesamt sechs neue Mitglieder gewonnen werden konnten, sodass es in Emstek aktuell 69 aktive Feuerwehrkameraden und Kameradinnen gibt. Die Einsätze teilen sich auf in 36 Brandeinsätze, 40 Hilfeleistungseinsätze, 16 Verkehrsunfälle und 21 Fehlalarmen. Landkreisweit wurden durch die Emsteker Kameraden insgesamt 27 Lehrgänge besucht. Bei der Landesfeuerwehrschule wurden insgesamt 7 Lehrgänge besucht. Neben den wöchentlichen Dienst- und Übungsabenden wurde auch im Bereich der Ausbildung ein attraktives Programm geboten. Neben Einsatzübungen und der Truppmannausbildung fand im Jahr 2019 eine Löschübung in Bezug auf Gasbrände in Zusammenarbeit mit der EWE statt. Nach dem Verlesen des Jahresprotokolls standen die Neuwahlen an. Nach sechsjähriger Amtszeit wurden Gemeindebrandmeister Reinhard Vaske und der stellvertretende Gemeindebrandmeister Frank Jansen mit deutlicher Mehrheit für eine erneute sechs jährige Amtszeit wiedergewählt. Als letzter Tagesordnungspunkt standen die Beförderungen auf der Liste. Insgesamt wurden 18 Kameraden befördert. Die Beförderungen teilen sich wie folgt auf: 4x Feuerwehrmannanwärter, 2x Feuerwehrfrauanwärterin, 4x Feuerwehrmann, 2x Oberfeuerwehrmann, 4x Hauptfeuermann, 1x Löschmeister und 1x Oberlöschmeister.

Text und Bilder: Nico Hülskamp – GPW FF Emstek

Link: FF Emstek

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,