06.02.2020 – Erfolgreiche Aufwärtsentwicklung der Kinderfeuerwehr in Popkenhöge

Ovelgönne (LK Wesermarsch) – Die Kinderfeuerwehr der Gemeinde Ovelgönne, die vor 9 Jahren gegründet wurde und bei der Stützpunktfeuerwehr Popkenhöge zu Hause ist, erlebte auch 2019  ein erfolgreiches Jahr.

Bild: Nach der vor einigen Wochen erfolgreichen Abnahme für die Auszeichnung Brandfloh überreichten während der Jahreshauptversammlung der Kinderfeuerwehr der Gemeinde Ovelgönne Gemeindebrandmeister Torsten Schattschneider und sein Stellvertreter Holger Dwehus den 5 Absolventen (Foto vordere Reihe), die jetzt in die Jugendfeuerwehren wechseln, die Auszeichnung Brandfloh und die Urkunde.

Mit vielen interessanten Aktivitäten, wie aus dem umfangreichen Jahresbericht während der Jahreshauptversammlung kurz vor Beginn der Coronakrise im Gemeindehaus der Strückhauser Kirche in gemütlicher Runde bei Kaffee, Tee und Kuchen vom Leiter der Kinderfeuerwehr, Gemeindejugendfeuerwehrwart Stefan Schellstede, zu hören war. Die Gäste, darunter Bürgermeister Christoph Hartz, dessen Stellvertreter Ratsherr Dieter Kohlmann, der Vorsitzende des Ausschusses Feuerwehr, Sicherheit und Ordnung,  Gunter Hellwig, Ratsherr Carsten Osterloh, Sachbearbeiter Kay Blankenstein, Gemeindebrandmeister Torsten Schattschneider und sein Stellvertreter Holger Dwehus, der stellvertretende Kreisjugendfeuerwehrwart Marc Niehus, die Ortsbrandmeister und Jugendfeuerwehrwarte sowie einige Eltern zeigten sich beeindruckt über die hier in der Kinderfeuerwehr erfolgreich geleistete Arbeit, die in den Grußworten besonders gewürdigt wurde. Und einige Gäste überreichten auch wieder Präsente an die Kinderfeuerwehr.

Führungswechsel, Beförderung und Auszeichnungen

Da der bisherige Leiter und Mitbegründer der Kinderfeuerwehr, der Gemeindejugendfeuerwehrwart Stefan Schellstede nach einstimmiger Wahl in Kürze als Nachfolger seines Vaters Rolf das Amt als Ortsbrandmeister der Stützpunktfeuerwehr Popkenhöge antreten wird,  erfolgte jetzt während der Hauptversammlung der Kinderfeuerwehr auch die offizielle Amtsübergabe an Dennis Fohrmann. Stefan Schellstede wünschte seinem Nachfolger für seine neuen Aufgaben eine glückliche Hand. Gemeindebrandmeister Torsten Schattschneider dankte Stefan Schellstede für seine in der Kinderfeuerwehr und als Gemeindejugendfeuerwehrwart geleistete Arbeit und beförderte ihn zum Oberlöschmeister. Gemeinsam mit seinem Stellvertreter Holger Dwehus überreichte der Gemeindebrandmeister anschließend nach der vor einigen Wochen erfolgte Brandfloh-Abnahme die Auszeichnung Brandfloh mit Urkunde an Kaja Segebade, Hanke Niehus, Niklas Warnken, Duncan Böker und Hannes Wedemeyer, die jetzt alle in die Jugendfeuerwehren Ovelgönne oder Großenmeer wechseln.

Interessantes Jahr für die Kinderfeuerwehr

Zum letzten Mal konnte Stefan Schellstede  als Leiter in seinem Jahresbericht eine recht stolze Bilanz über die hervorragende Arbeit der Kinderfeuerwehr, die am 31.12.2019 insgesamt 17 Mitglieder (6 Mädchen und 11 Jungen) aus den 8 Löschbezirken zählte und von 6 Betreuer/innen tatkräftig unterstützt wird, präsentieren. Auch im Jahr 2019 hat die Kinderfeuerwehr wieder viel erlebt. Bei den regelmäßigen Diensten am ersten Samstag im Monat konnten die Kids viel lernen und wieder eine Menge Spaß zusammen erleben. Das Jahr begann, wie gewohnt, mit der Tannenbaumsammelaktion in den Ortschaften Neustadt und Colmar. Viele Bürger freuten sich über diese Aktion und haben der Kinderfeuerwehr eine kleine Aufmerksamkeit für diese Baumabfuhr gespendet. Im Februar erlebte die Kinderfeuerwehr tolle Stunden im Olantis-Spaßbad in Oldenburg.  Obwohl es sehr kalt war, trauten sich doch einige in den offenen Außenbereich hinauszuschwimmen. Im Anschluss stärkten sich die Kids vor der Heimfahrt mit einer Portion Pommes. Im April wurde es wieder spannend, lustig aber auch interessant, die Kinder machten einige Experimente und Versuche rund um das Thema Feuer. Abgerundet wurden die Vorführungen durch einige Youtube-Videos. Auf dem Gemeindefeuerwehrtag in Salzendeich führte die Kinderfeuerwehr einen kleinen Löschangriff mit ihrem handgezogenen Fahrzeug vor und die Gäste spendeten viel Beifall. Ein brennendes Papphäuschen war binnen weniger Minuten gelöscht. Im Juli besuchten die Kids das Zeltlager der Jugendfeuerwehren des Oldenburgischen Feuerwehrverbandes (OFV) in Hooksiel. Es war schon interessant, mit so vielen Jugendlichen und Erwachsenen zeitgleich zu essen, duschen und Spaß zu haben. Am Sonntag war im Zeltlager ein Wettbewerb für Kinderfeuerwehren aus dem gesamten OFV- Gebiet, an dem auch die Kinderfeuerwehr der Gemeinde Ovelgönne teilgenommen hat. „Hier wurden alle zu Sieger erklärt und mit einer Medaille belohnt. Danach packten wir unsere Sachen und fuhren nach Hause, wo wir den Rest der Sommerferien erlebten“ wie im Jahresbericht erwähnt wird. Im September war die Kinderfeuerwehr der Gemeinde Ovelgönne Ausrichter des offiziellen 1. Kreiskinderfeuerwehrtages, der dann bei herrlichem Wetter auf dem Birkenplatz in Rüdershausen für alle Teilnehmer und Gäste zu einem großen Erlebnis wurde. Stefan Schellstede dankte allen aktiven Kameraden der Feuerwehren der Gemeinde Ovelgönne und aus dem Landkreis für ihre Unterstützung und Durchführung der Wettbewerbe. Bei vielen lustigen Spielen konnte die Kinderfeuerwehr der Gemeinde Ovelgönne wiedermal ihr Geschick unter Beweis stellen und belegte einen Super 3. Platz. Im Oktober trafen sich die Mitglieder der Kinderfeuerwehr und ihre Betreuer auf dem Hof von Stefan Schellstede zum Apfelsaftpressen. Unter fachkundiger Anleitung wurden  ca. 200 Liter Apfelsaft gepresst und abgefüllt. Es war für alle auch Interessant und das Ergebnis besonders lecker. Zur Überraschung kamen zwei Herren vom Förderverein „Moorwind“ vom Windpark Hammelwarderaußendeich, um sich von der Arbeit der Kinderfeuerwehr zu überzeugen und mitzuteilen,  dass sie die gesamten Kosten (ca.1000 €)  für die geplante Familienfahrt zum Flughafen Hannover übernehmen. Diese interessante Fahrt zum Flughafen Hannover fand im November mit ca. 50 Personen (Kinder, Betreuer, Geschwister und Eltern)  statt. Recht interessant war die Busfahrt mit dem Bus des Flughafens über das Flughafengelände mit vielen Informationen.  Am Ende der Tour wurde natürlich die Feuerwache besucht und zwei Feuerwehrleute erklärten  sehr viel über deren Arbeit und Einsätze auf dem gesamten Flughafen. Es gab viele besondere Fahrzeuge zu bestaunen, sowie den Panther mit über 45.000 Liter Wasser oder eine fahrende Rolltreppe, um im Notfall Passagiere  aus dem Flugzeug zu retten. Vor der Rückfahrt konnte man auch noch die Luftfahrtausstellung oder den Flughafen im öffentlichen Bereich besichtigen.

Im Dezember stand bei der Kinderfeuerwehr wieder das Stiefelbasteln und Waffelbacken auf dem Programm und mit der Weihnachtsfeier mit Filmvorführung fand das erfolgreiche Jahr seinen Abschluss.  Stefan Schellstede bedankte sich schließlich im Namen der Kinderfeuerwehr bei den Eltern und allen Kameradinnen und Kameraden, die der Kinderfeuerwehr im Jahr 2019 mit Rat und Tat zur Seite standen sowie für die zahlreichen Spenden, die die Arbeit in der Kinderfeuerwehr ermöglich haben.

Text u. Foto: Hans Wilkens

 

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,