23.06.2019 – Bewältigung von Großschadenslagen / Fortbildung in Oldenburg

LK Oldenburg – Bei einer Fortbildung der Führungskräfte im Landkreis Oldenburg stand das Thema Großschadenslagen auf dem Programm. In der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Ganderkesee begrüßten die Referenden die Führungskräfte aus dem Landkreis Oldenburg.

Bild: Klaus Schaffstädter

Da die Bewältigung von Einsätzen bis hin zu Großschadenslagen immer komplexer wird, ist es erforderlich, sich unter anderem in Punkto Rechtsgrundlagen, Taktik/Strategie, Stabsarbeit, Führungsmittel und Dokumentation regelmäßig fortzubilden.  Die Kreisausbildungsleitung des Landkreises Oldenburg konnte dafür als Referenten den Dipl.-Ing. und Brandrat i. R. Klaus Schaffstädter gewinnen, der als Sachverständiger für das Feuerwehrwesen und den Katastrophenschutz tätig ist.Außerdem wurde das Thema „Führungsstellen“ behandelt, die in den Gemeinden eingerichtet werden, wenn die Großleitstelle Oldenburger Land aufgrund einer Vielzahl von Notrufen (z. B. bei Unwetterlagen) nicht mehr alle Einsätze selbst zeitnah disponieren kann. Auch hier zeigte Klaus Schaffstädter notwendige Maßnahmen, Abläufe und Ausstattungen den interessierten Führungskräften auf. Nicht nur angesichts sich häufender Unwetterlagen war dies somit eine brandaktuelle Fortbildungsveranstaltung.

Text und Foto: Max Eilers – KPW LK Oldenburg

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,