23.06.2019 – 450 Jugendliche messen sich auf dem Bezirksentscheid in Brake

Brake (LK Wesermarsch) – „Für mich ist das spannendste in der Jugendfeuerwehr die Gemeinschaft, der Teamgeist und das man einfach Spaß hat.

Bild: Gesamtsieger: Flankiert durch den Landrat, den Bezirksjugendfeuerwehrwart, den Regierungsbrandmeister und den stellvertretenden Landesjugendfeuerwehrwart freuen sich die Jugendfeuerwehr Jade, sowie die Vertreter der zehn besten Jugendfeuerwehren über ihre erbrachte Leistung.

Man muss ja nicht unbedingt gewinnen, wenn man gewinnt, wäre das natürlich schön. Aber das wichtigste für mich sind die Leute und die gute Laune.“ erklärt die 15-jährige Ann-Kathrin, die sich als eine von circa 450 Mädchen und Jungen bei dem Bezirksentscheid der Deutschen Jugendfeuerwehren traf. Die Jugendlichen maßen sich in 42 Gruppen im Bewältigen eines Löschangriffs und eines Staffellaufs in Brake.

Bild: Landrat und Regierungsbrandmeister überreichen der Jugendfeuerwehr Jade den Siegerpokal.

„Ich bin seit einem Jahr in der Jugendfeuerwehr und für mich ist der ganze Wettbewerb sehr spannend“, erklärte die 15-jährige Ann-Kathrin voller Elan, während sie zusammen mit den anderen Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehr Ofenerdiek auf einem Platz vor dem Wettbewerb bei 27°C auf ihren Einsatz beim Staffellauf wartete. Sie sei durch einen Klassenkameraden, der ihr immer von der Jugendfeuerwehr und deren tollen Aktionen erzählt hat zu der Jugendfeuerwehr gekommen. „Damals dachte ich, dann gehst du da auch einmal hin und schaust ob es dir gefällt“, erzählt Ann-Kathrin.

Bild: Die 15-jährige Ann-Kathrin stellt sich zusammen mit ihren Kameradinnen und Kameraden bei der Siegerehrung auf

„Das spannendste was ich bisher bei der Jugendfeuerwehr erlebt habe war für mich die Gemeinschaft, man versteht sich gegenseitig sehr schnell und wenn man Hilfe braucht ist immer jemand da. Es ist ein schönes Gefühl in der Jugendfeuerwehr zu sein“, ergänzt die Feuerwehrfrau. Nach dem Wettbewerb läutete Bezirksjugendfeuerwehrwart Werner Mietzon die Siegerehrung ein. Er bedankte sich bei den Mädchen und Jungen, sowie der Kreisjugendfeuerwehr Wesermarsch für den schönen Wettbewerb. Begrüßen konnte Mietzon den Landrat des Landkreises Wesermarsch Thomas Brückmann. Dieser erklärte: „Ich wünsche euch allen weiterhin viel Erfolg.

Bild: Beim Löschangriff verlegt der Schlauchtrupp der Jugendfeuerwehr Jade zielsicher einen Schlauch durch den Kriechtunnel

Acht Gruppen kommen weiter und ich bin gespannt wer dabei ist“. Geschafft hatten es die Jugendfeuerwehren Jade, Beckeln, Gersten, Messingen Osterhusen, Wardenburg, Golzwarden und Apen. Sie dürfen den Bezirk auf Landesebene vertreten. Auch der Bürgermeister der Stadt Brake Michael Kurz dankte den Jugendlichen und den Organisatoren für die gute Veranstaltung. „Wenn man euch in die Gesichter schaut, dann seid ihr alle entspannt und man kann euch ansehen, dass ihr einen tollen Wettbewerb hattet. Ich gratuliere den Siegerinnen und Siegern und würde mich freuen, wenn ihr uns noch einmal in Brake besucht“, verkündete Kurz. Ebenfalls begrüßt wurden der Stellvertretenden Landesjugendfeuerwehrwart Sascha Bädorf, Regierungsbrandmeister Dieter Schnietjer, Kreisbrandmeister Heiko Basshusen und Stadtbrandmeister Bernd Kempendorf.

Bild: Landrat Thomas Brückmann begrüßt die Jugendlichen, während im Hintergrund die Pokale des Wettbewerbs in der Sonne glänzen

Während die Jugendfeuerwehren von einem sonnigen Tag und einem fairen und harten Wettbewerb nach Hause fuhren, freute sich Ann-Kathrin bereits auf die nächste Veranstaltung: „Ich freue mich auf die Leistungsspangenabnahme, weil sie für mich etwas Besonderes ist, da man sich dort besonders beweisen kann“. Die Leistungsspange ist die höchste Auszeichnung für ein Mitglied der Deutschen Jugendfeuerwehr, sie wird denen verliehen, die in einer Gruppe eine fünffache Leistung innerhalb der Gemeinschaft zeigen.

Bild: Bürgermeister Michael Kurz dankt den angetretenen Jugendlichen für ihr Engagement

Die Abnahme für diese Auszeichnung ist im Herbst. Vorher finden die Zeltlager der Jugendfeuerwehren statt. Wenn man Ann-Kathrin danach fragt, ob Sie sich auf das Zeltlager freue, dann antwortet sie voller Elan und aus der Pistole geschossen: „Ja, sicher! Ich freue mich auf jede Menge Spaß, dass alle fröhlich und ein bisschen in Partystimmung sind, dass das alles sich so wie heute bei dem Wettbewerb fortsetzt.

Bild: Der Wassertrupp der Jugendfeuerwehr Jade überquert mit dem Schlauch in der Hand den simulierten Wassergraben

“Einen besonderen Dank richtete sie an ihre Jugendfeuerwehrwarte, Betreuer und Helfer Stephan, Maleen, Jan und Björn. „Ich weiß nicht wie die das immer machen, selbst wenn wir etwas falsch machen, bringen sie immer gute Laune mit. Sie bringen uns tolle Sachen bei, es macht immer Spaß und bei denen lernen wir echt viel“, erklärte Ann-Kathrin.

Bericht und Fotos: Markus Alexander Lehmann

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,