08.05.2019 – Verbandsversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes Cloppenburg in Scharrel

Scharrel – LK Cloppenburg / Am Mittwoch, den 08. Mai 2018 fand in Scharrel die Verbandsversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes Cloppenburg und Dienstbesprechung der Stadt, Gemeinde und Ortsbrandmeister des Landkreises Cloppenburg statt.

Bild v.l.n.r.: stellv. KBM Franz Josef Nording, stellv. KBM Berthold Bäker, David Middendorf, Friedhelm Kröger, Reinhard Vaske, Günter Westendorf, Heinrich Wübben, KBM Arno Rauer, MdL Christoph Eilers

Kreisbrandmeister Arno Rauer begrüßte zuerst alle anwesenden Gäste. Unter anderem 1. Kreisrat Ludger Frische, Ordnungsamtsleiter Dieter Schütte und Denny Vinzing, Sachgebietsleiter Werner Buddelmeyer, Saterlands Bürgermeister Thomas Otto, Fachbereichsleiter Christoph Naber von der Gemeinde Saterland,  MdL Karl Heinz Bley, MdL Christoph Eilers, Bereichsdirektor Frank Schwerter, stellv. Verbandsvorsitzende OFV  Udo Schwarz, Mitarbeiter der FTZ, Ehrenmitglieder des KFV Hans Eveslage und Ordnungsamtsleiter a.D. Günter Westendorf, Ehrenkreisbrandmeister Hans Stör, Hubert Thoben, Heinrich Oltmanns, den Präsidenten der Altersabteilung Wolfgang Grötzschel und natürlich alle Kameradinnen und Kameraden und die Feuerwehrkapelle Cloppenburg.

Bild: Bgm. Thomas Otto

Danach stellte Kreisbrandmeister Rauer die ordnungsgemäße Ladung und Beschlussfähigkeit fest. Zu Top drei wurde den verstorbenen Kameraden gedacht, hier erhoben sich alle Anwesenden von den Plätzen und legten eine Gedenkminute ein.

Bürgermeister Thomas Otto begrüßte alle Teilnehmer und freute sich über die große Teilnehmerzahl. Erfreut war er darüber, dass das Pfingstzeltlager der Jugendfeuerwehren vom 07.Juni – 10. Juni und der Kreisfeuerwehrtag am 14. und 15. September 2019 in Scharrel stattfindet. Deweiteren lobte er alle Kameradinnen und Kameraden für ihr Engagement.

Vorstellung neu gewählter Kameraden:

Gemeinde Lindern: Neuer GBM Martin Hömmken, neuer stellv. GBM Marco Voges, Gemeinde Barßel: Neuer stellv. GBM Dennis Lüttje,

Feuerwehr Markhausen: OBM Hermann Rosenbaum,

Feuerwehr Friesoythe: Neuer stellv. OBM Stephan Norenbrock,

Feuerwehr Scharrel: Neuer OBM Michael Wöste, neuer stellv. OBM Lukas von Kajdacsy,

Kreisausbildung: Neuer stellv. KAL Martin Schwienhorst FF Essen.

Bild: KBM Arno Rauer

In seinem Jahresbericht berichtet KBM Rauer folgendes: Die Mitgliederzahlen im Kreisfeuerwehrverband Cloppenburg belaufen sich auf 1792 Mitglieder, aktiv davon 1132, darunter 1067 Männer und 65 Frauen. Jugendfeuerwehr 296 Jungen und Mädchen, Seniorenabteilung 202 Senioren, in den Spielmannszügen und der Feuerwehrkapelle 179 Kameradinnen und Kameraden.

Insgesamt sind im Jahre 2018, 1020 Feuerwehreinsätze verzeichnet worden, diese teilen sich in 53 Großbrände, 66 Mittelbrände, 233 Kleinbrände, 205 BMA Auslösungen (110 BMA Einsätze/ 95 BMA Fehleinsätze), 12 Fehleinsätze und 451 Hilfeleistungen auf.

Als Anschaffungen im Jahre 2018 nannte KBM Rauer einige Beispiele:

DLK FF Friesoythe

GWL 2 FF Essen

ELW FF Lastrup

Netzersatz Anhänger von der ASDN für die Feuerwehren Schwichteler und Bösel

Umbau der FTZ Cloppenburg für ca. 1.5 Millionen Euro.

Auch bei der Jugendarbeit im Kreisfeuerwehrverband ergab sich eine beeindruckende Gesamtstundenzahl von ca. 20000 Stunden. Zurzeit sind 15 Jugendfeuerwehren im Landkreis Cloppenburg mit 279 Mädchen und Jungen aktiv. Ein großer Dank ging an allen Kameradinnen und Kameraden die an der Jugendarbeit beteiligt waren.

Die Kreisfeuerwehrbereitschaft bildet sich auch im Jahr 2018 aus 4 Fachzügen. Man führte eine Großübung über zwei Tage auf dem Fliegerhorst Jever durch, hier wurde mit allen Zügen und dem ELW 2 mehrere Szenarien abgearbeitet. Ende 2018 war die Kreisfeuerwehrbereitschaft bei der WTD 61 in Meppen im Einsatz.

Die Kreisausbildung mit Kreisausbildungsleiter Stefan können jetzt die neuen Räume der FTZ Cloppenburg (nach Umbau) benutzen. Im Jahre 2018 gab es 1033 Lehrgangsteilnehmer in 58 Aus – und Fortbildungen mit insgesamt 11203 Lehrgangsstunden.

Das Drohnenteam wurde im Jahr 2018 zu 19 Einsätzen alarmiert, diese teilen sich auf in: zwei Suchaktionen, 14 Gebäudebränden, ein Verkehrsunfall, eine BMA und einem Fehlalarm. In regelmäßigen Treffen wurden 438 Stunden absolviert, an Verwaltung– und Organisationsarbeit 235 Stunden.

Die LUF Gruppe hat 576 Einsatzstunden geleistet, hier wurden sie zu 7 Einsätzen gerufen und hatte 13 Einsatzabbrüche (vier auf Anfahrt und neun im Feuerwehrhaus). Hinzu kamen 9 Übungsdienste und sechs Veranstaltungen. Das LUF ist bei Großbränden eine gute Ergänzung.

Die Fernmelder hatten im Jahr 2018 insgesamt 33 Einsätze die sich wie folgt aufteilen: 17 Brandeinsätze, zwei Technische Hilfeleistungen, fünf Gefahrguteinsätze, vier Alarmübungen, ein Einsatz mit der KFB, WTD 61 in Meppen, 1 Fehlalarm, ein Voralarm zum Einrichten einer Führungsstelle.

Der Gefahrgutzug traf sich zu 5 Dienstabenden in Emstek. Zusätzlich kamen weitere Ausbildungsstunden an der FTZ, CSA Unterweisungen und bei einer Großübung dazu. Der Gefahrgutzug wurde zu sechs Einsätzen alarmiert. Die Zusammensetzung besteht aus der Kerngruppe Emstek und Cloppenburg, verstärkt werden diese durch Gruppen aus Garrel, Löningen und Friesoythe.

Der ABC Dienst absolvierte im Jahre 2018 genau 1273 Stunden. Gerufen wurden sie zu 17 Einsätzen, die Mannschaftsstärke beträgt 37 Kameraden.

Die Frauenbeauftragte Tanja Bäker nahm im Jahre 2018 an einer Dienstbesprechung des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen in Dauelsen teil, hier wurde Sabine Schröder zur neuen Landesfrauensprecherin und Tanja des Freese zur neuen stellv. gewählt. Auch ein Treffen mit über 30 Teilnehmerinnen im KFV wurde von ihr organisiert. Hier wurde unter anderem das LUF 60 vorgestellt.

Die Schulklassenbetreuer organisierten viele Aktionen mit den Schulen und Kindergärten im LK Cloppenburg. Hier wurde den Kindern anschaulich die Arbeit der Feuerwehr verdeutlicht.

Die Pressewarte aus dem KFV Cloppenburg trafen sich zu zwei regelmäßigen Treffen und begleiteten weit über 10 Veranstaltungen wie Übungen und Dienstbesprechungen, mit Fotostrecken von mehr als 3000 Bildern und einer Berichterstattung in örtlichen aber auch überörtlichen Zeitungen und Fachzeitschriften.

Hier ging ein großes Lob von Kreisbrandmeister Arno Rauer an die Kreisfeuerwehrbereitschaft, der Kreisausbildung, dem Drohnenzug, der LUF Gruppe, den Fernmeldern, dem Gefahrgut Zug, dem ABC Dienst, den Pressewarten, der Frauenbeauftragten, Schulklassenbeauftragten und der Kreisfeuerwehrärztin für die sehr gute Zusammenarbeit im Kreisfeuerwehrverband Cloppenburg.

Ein kurzer Bericht über die G 26 und Einsatzhygiene stellte die Kreisfeuerwehrärztin Almut Opolka vor.

Zum Schluss seines Jahresberichtes bedankte KBM Arno Rauer sich bei allen Städten, Gemeinden und dem Landkreis Cloppenburg für die sehr gute Zusammenarbeit.

Erster Kreisrat Ludger Frische richtete die besten Grüße von Johann Wimberg und Neidhard Varnhorn aus, die beide leider verhindert waren. Er berichtete das für den ABC Dienst ein neuer Auswerter angeschafft wird. Die Ersatzbeschaffung für das GTLF ist ein großes Thema im Landkreis hier wurde ein Arbeitskreis eingerichtet.

Michael Wöste Ortsbrandmeister der FF Scharrel informierte über das Pfingstzeltlager der Jugendfeuerwehren vom 07.- 10.06.2019 und den Kreisfeuerwehrtag vom 14.- 15.09.2019 in Scharrel. Die Vorbereitungen der Veranstaltungen laufen auf Hochtouren.

MdL Karl Heinz Bley bedankte sich bei allen Kameradinnen und Kameraden im Kreisfeuerwehrverband Cloppenburg für ihr Engagement. Ich wünsche mir im Landkreis Cloppenburg immer eine gut aufgestellte Feuerwehr und hoffe Ihr kommt immer Gesund von euren Einsätzen nach Hause, so MdL Bley.

Auch MdL Christoph Eilers ließ es sich nicht nehmen und bedankte sich bei allen Kameradinnen und Kameraden. Eure Jugendfeuerwehren sind sehr gut aufgestellt, dieses konnte ich bei den Pfingstzeltlager letztes Jahr in Bevern feststellen, so MdL Christoph Eilers. Ich freue mich das unsere Feuerwehren aber auch die Jugendfeuerwehren im Landkreis Cloppenburg so gut aufgestellt sind, dafür noch einmal danke.

Stellv. Verbandsvorsitzender des Oldenburgischen Feuerwehrverbandes Udo Schwarz bedankte sich für die Einladung des KFV Cloppenburg. Er richtete die schönen Grüße von RBM Dieter Schnittjer und KBM Matthias Trumme (LK Vechta) aus, die leider an diesem Tage verhindert waren. Er berichtete das die neue Aufstellung der Kreisfeuerwehrbereitschaft ein heißes Thema sei. Desweiteren bedankte er sich bei den Kameraden des Kreisfeuerwehrverbandes Cloppenburg für die tatkräftige Unterstützung des Moorbrandes in den letzten Wochen in Landkreis Vechta.

Frank Schwerter von der Öffentlichen Versicherung erzählte von Angriffen auf Feuerwehrkameraden in Berlin, dies kann er nicht verstehen. Hier solle extra eine Präventionsbeauftragte eingesetzt werden. Weiter erzählte er von Aufräumkosten bei einem Brandfall, hier können Kosten entstehen von 50000 – 120000 Euro. Jeder Versicherer sollte sich hier einmal genau seine Versicherungspolice durchlesen. Frank Schwerter bedankte sich für die gute Verbandsarbeit und allen Feuerwehren für Ihren ehrenamtlichen Einsatz.

 

Beförderungen:

Stellv. Kreisjugendfeuerwehrwart David Middendorf vom Löschmeister zum Oberlöschmeister

Kreispressewart Friedhelm Kröger vom Oberlöschmeister zum Hauptlöschmeister

Ehrungen:

Reinhard Vaske von der Feuerwehr Emstek: Verdienstmedaille des Oldenburgischen Feuerwehrverband in Silber, diese wurde überreicht vom stellv. Verbandsvorsitzenden des OFV Udo Schwarz.

Heinrich Wübben von der Feuerwehr Lindern: Deutsche Feuerwehrehrenkreuz in Silber, überreicht vom stellv. KBM Berthold Bäker.

Günter Westendorf, Ordnungsamtsleiter seit 1990: Verdienstmedaille des Kreisfeuerwehrverbandes Cloppenburg am Band überreicht vom stellv. KBM Berthold Bäker

KBM Arno Rauer bedankte sich am Ende der Sitzung bei seinem Vorstand für die gute Zusammenarbeit im KFV Cloppenburg. Weiter bedankte er sich bei allen Kameraden/ innen für die gute Zusammenarbeit in allen Feuerwehren im Landkreis Cloppenburg. Mit dem Lied ,,Heil dir oh Oldenburg” begleitet von der Feuerwehrkapelle wurde die Verbandsversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes Cloppenburg in Scharrel beendet.

Text und Bilder: Thomas Giehl, stellv. Kreispressewart