08.05.2019 – Schwerer LK Unfall auf der A1

Neuenkirchen (LK Vechta) – Am Mittwochmittag gegen 11:30 Uhr ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der A1. Zwischen den Anschlussstellen Neuenkirchen-Vörden und Holdorf ist ein LKW auf einen weiteren LKW aufgefahren.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Fahrer sehr stark in seinem Führerhaus eingeklemmt. Die alarmierten Feuerwehren aus Neuenkirchen und Holdorf gelang es den lebensgefährlich verletzten Fahrer aus seiner völlig zusammengedrückten Kabine zu befreien. Für die Rettungs- und Bergungsmaßnahmen wurde die A1 komplett gesperrt.

Im Einsatz: Feuerwehr Neuenkirchen mit vier Fahrzeugen und 17 Kameraden, Feuerwehr Holdorf, zwei RTW sowie ein NEF der Malteser, der Rettungshubschrauber Christoph Europa 2, KIT Team LK-Vechta, sowie mehrere Streifenwagen der Polizei. Gegen 14:15Uhr war der Einsatz beendet.

Text und Fotos: Marcel Depeweg – PW FF Neuenkirchen

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,