02.03.2019 – Zwei Hilfeleistungseinsätze nach Verkehrsunfällen an einem Tag

Moorhausen – In den frühen morgenstunden des 02. März wurde die Stützpunktfeuerwehr Altenhuntorf um 01:21 Uhr zu einem Hilfeleistungseinsatz nach einem Verkehrsunfall in Moorhausen alarmiert.

Bild: Der Aufprall auf den Baum, beim Einsatz in Moorhausen, war so heftig das die Baumkrone abbrach und auf das Auto stürzte. Die 19 jährige Fahrerin wurde wie durch ein Wunder nur leicht verletzt

Ein Kleinwagen ist von der Landstraße abgekommen, über einen großen Findling gefahren und dann frontal gegen einen Straßenbaum geprallt. Der Aufprall war so stark das die Baumkrone aus dem betroffenen Baum herausgebrochen und auf den PKW gestürzt ist. Die junge Fahrerin wurde bei dem Unfall verletzt, konnte den Wagen aber bereits vor eintreffen der Feuerwehr verlassen. Die Feuerwehr Altenhuntorf sicherte die Einsatzstelle, die sich in einer Kurve befindet, ab, leuchtete die Unfallstelle aus und räumte den Baum von Straße und Unfallfahrzeug. Zudem wurde der Brandschutz sichergestellt und auslaufende Schmierstoffe aufgefangen.

Bild: Nur einen Meter neben der Aufprallstelle des Baumes stand ein Stromkasten. Dieser blieb glücklicherweise unbeschädigt

Ein, nur einen Meter, neben der Aufprallstelle stehendener Stromkasten wurde bei dem Unfall glücklicherweise nicht beschädigt. Die Feuerwehr war mit 10 Einsatzkräften und zwei Einsatzfahrzeugen 1,5 Stunden im Einsatz. Am späten Sonnabendabend, des gleichen Tages, rückte später auch noch die Feuerwehr Neuenbrok zu einem Hilfeleistungseinsatz, nach einem Verkehrsunfall aus. Der Alarm ging um 23:09 Uhr ein. Der Einsatzort lag in Neuenbrok-Oberhörne. An der Unfallstelle liefen nach einem Verkehrsunfall (PKW/Straßenbaum) Schmierstoffe aus. Auf einer Länge von 30 Metern musste die Ölspur abgestreut werden.Gemeinsam mit der hinzugerufenen Straßenmeisterei wurde danach verunreinigte Erde am Straßenrand abgetragen und zur Entsorgung eingetütet. Auch das Bindemittel wurde wieder aufgenommen und die Straße gereinigt. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle über die Gesamteinsatzdauer, die bis 0:30 Uhr ging, ab.Im Einsatz waren hier zwanzig Einsatzkräfte der Feuerwehr Neuenbrok.
Bild und Text: Stefan Wilken, Stadtpressewart Feuerwehr Elsfleth
Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,