23.11.2018 – Feuerwehr stimmt Zusammenlegung zu

Klein Henstedt – Viel zu berichten gab es auf der jüngsten Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Klein Henstedt am Freitagabend im Henstedter Feuerwehrhaus.

Bild: Nach den Beförderungen und Neuaufnahmen: Jonass Klann, Vivien Rohrig, Claas Röpers, Janine Wacker und Johann Neuhaus

Ortsbrandmeister Johann Neuhaus konnte neben den Mitgliedern der Einsatz- und Seniorenabteilung auch den Samtgemeindebürgermeister Herwig Wöbse, Gemeindebrandmeister Günter Wachendorf und den stellvertretenden Kreisbrandmeister Klaus Stolle begrüßen. Viel Zeit wurde im zurück liegenden Jahr in die Ausbildung investiert, berichtete Neuhaus in seinem Jahresbericht. Neben den regulären Übungsdiensten, welche mit der Feuerwehr Prinzhöfte-Horstedt zusammen durchgeführt werden, hat man auch eine Übung mit der Feuerwehr Havekost-Hengsterholz am Schullandheim in der Großen Höhe durchgeführt. Der Schwerpunkt der Ausbildungsdienste lag beim Thema Funk. Dadurch, dass der stellvertretende Ortsbrandmeister Jonas Klann als Funkausbilder tätig ist, konnte man hier auf Fachpersonal zurückgreifen. 28 Einsätze mussten die Brandschützer im zurückliegenden Jahr abarbeiten. Neben den zahlreichen Sturmeinsätzen, gab es auch überwiegend viele Brandeinsätze, wie der Großbrand in Harpstedt, die Flächenbrände im Sommer oder der Brand an einem Wohnhaus in Beckeln. Bedauerlicherweise gehören zu der Statistik auch zwei Fehlalarme, wie Jonas Klann berichtete. Atemschuitzwart Herbert Klingbeutel freuet sich, dass ein Kamerad den Atemschutzlehrgang absolviert hat und der Wehr nun sieben Atemschutzgeräteträger zur Verfügung stehen. Dreimal wurde die Atemschutzanlage in Ganderkesee besucht, so Klingbeutel, zwei seien die Brandschützer unter Atemschutz im Einsatz gewesen. Uwe Fischer freute sich, dass sich keiner beim Übungsdienst oder den Einsätzen verletzte. Sprecher der Seniorenabteilung, Manfred Thöle, berichtete über die Aktivitäten der 22-köpfigen Gruppe. Einmal besuchte man das Ohnsorg Theater in Delmenhorst und sowie das Zwischenahner Meer. Das turnusmäßige Knobeln mit den Harpstedter Kameraden durfte ebenfalls nicht fehlen. Jugendfeuerwehrwart Jannis Kirchhoff berichtete über die vielen Aktivitäten der gemeinsamen Jugendfeuerwehr. Der Jahresausklang im letzten Jahr fand zusammen mit der Jugendfeuerwehr Sandhatten statt. Dort hatte man verschiedene Spiele gespielt. Das traditionsreiche Osterfeuerwehr wurde ebenfalls von der Jugendfeuerwehr organisiert. Nach einer Pause fand im Sommer das KidsCamp in Klein Henstedt mit 25 Teilnehmern im Alter von 6 bis 12 Jahren wieder statt. Bei der Mini-Olympiade der Kreisjugendfeuerwehr konnte man einen hervorragenden vierten Platz belegen. Mit der Neuaufnahme von Claas Röpers umfasst die Einsatzabteilung 21 Mitglieder. Bei den Beförderungen wurden Janine Wacker und Vivien Rohrig zur Oberfeuerwehr befördert. Der wichtigste Punkt auf der Tagesordnung war der Beschluss über die Zusammenlegung der Ortswehren Klein Henstedt und Prinzhöfte-Horstedt. In einer geheimen Abstimmung entschieden sich, von den 17 anwesenden Kameradinnen und Kameraden, 16 für die Zusammenlegung und eine Person dagegen. Gemeindebrandmeister Günter Wachendorf schaut positiv der geplanten Zusammenlegung entgegen. Man ist hier auf dem richtigen Weg zu einer Schlagkräftigen Feuerwehr, denn auch in der Gemeinde Prinzhöfte wächst das Gewerbegebiet stetig weiter und somit kommen neue Gefahrenpunkte dazu. Der Stellvertretende Kreisbrandmeister Klaus Stolle überbrachte die besten Grüße des Landrates und der Kreisverwaltung. Als Bereitschaftsführer bedankte er sich für den tadellosen Einsatz während des Einsatzes der Bereitschaft beim Moorbrand in Meppen. Die Feuerwehr ist ein wichtiges Thema derzeit in der Samtgemeinde, fing Samtgemeindebürgermeister Herwig Wöbse sein Grußwort an. Viele große Brocken müssen gerade bewältigt werden. Auch Wöbse sieht der Zusammenlegung der beiden Wehren positiv entgegen.

Text und Bild: Christian Bahrs

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,