02.11.2018 – Reetdachhäuser in Altenesch gehen in Flammen auf

Lemwerder – Am Freitag, den 02.11.2018 gegen 23:20 Uhr wurden die Feuerwehren aus Altenesch, Bardewisch und Lemwerder zu einem Gebäudebrand nach Altenesch gerufen.


Beim Eintreffen der Feuerwehren stand schon das Reetdach des unbewohnten Hauses in Vollbrand. Unter Atemschutz und mit mehreren C-Schläuchen konnte man das Feuer schnell unter Kontrolle bringen. Innerhalb der Löscharbeiten musste das Gebäude teilweise abgetragen werden. Nur durch das schnelle eingreifen der Feuerwehr wurden die angrenzenden Häuser nicht mit in Leidenschaft gezogen worden.

Die Reetdachhäuser sind alte Baubestände und stehen direkt am Deich im Abstand von 2-4m. Die Löscharbeiten waren für die Einsatzkräfte gegen 03:00 Uhr beendet. Abermals wurden am Samstag, den 3.11.2018 gegen 23:10 Uhr die Feuerwehren aus Lemwerder, Altenesch, Bardewisch, Warfleth, Hekeln, Berne und die Drehleiter aus Delmenhorst mit ca. 100 Feuerwehrkameraden zur Deichshauser Straße nach Lemwerder gerufen. Auch hier stand wieder ein Reetdachhaus in Flammen, auch hier musste unter Atemschutz und mit mehreren C- Schläuchen gearbeitet werden.

Da auch hier in unmittelbarer Nähe Häuser standen, musste ein Übergreifen des Feuers mit einer Riegelstellung gesichert werden, was den Einsatzkräften auch gelang. Bei beiden Einsätzen war die Feuerwehrtechnische Zentrale Wesermarsch mit dem Servicecontainer vor Ort um die Atemschutzflaschen und Schläuche zu tauschen. Am Sonntagmorgen wurden die Kameraden aus Lemwerder nochmals zu Nachlöscharbeiten zur Deichshauser Straße gerufen. Beide Gebäude wurde abgesperrt und an die Brandermittler übergeben.

Text: Thomas Giehl

Bilder: Gabriele Bode – NWZ Brake