26.10.2018 – Fortbildung der KFB Delmenhorst, Oldenburg und Wilhelmshaven

Lüneburg – Eine achtköpfige Delegation der Kreisfeuerwehrbereitschaft Delmenhorst, Oldenburg und Wilhelmshaven führ am 26. Oktober 2018 zu einer zweitägigen Fortbildung in den Landkreis Lüneburg.


Ziel der Fortbildung war es, von vergangenen Hochwasserereignissen an der Elbe und den gemachten Erfahrungen der ansässigen Einheiten für zukünftige Einsätze als Kreisfeuerwehrbereitschaft vorbereitet zu sein. Darüber hinaus stand ebenfalls das Thema Vegetationsbrandbekämpfung auf den Plan. Vorwiegend in den östlichen Landesgebieten von Niedersachsen sind größere Vegetationsbrände nicht von Seltenheit. Im Rahmen der Fortbildung wurde zum einen der Kreisfeuerwehrbereitschaft die Arbeit des Feuerwehrflugdienstes des Landesfeuerwehrverbandes, das stationierte Flugzeug in Lüneburg sowie das Automatisierte Waldbrandfrüherkennungssystem mittels Überwachungskameras vorgestellt.

Zum anderen fand eine Schulung zum Thema Vegetationsbrandbekämpfung mit den Schwerpunkten Grundkenntnisse über sowie Gefahren von Vegetationsbränden und einsatztaktischen Maßnahmen statt. Im Rahmen der Hochwasserereignisse wurde die Schwerpunktfeuerwehr Bleckede besucht, welche die Entwicklungen in Bezug auf Ausbildung und Vorbereitung aus den vergangenen Hochwasserereignisse (2002, 2006, 2011, 2013) vorstellte. Hier wurde in den letzten Jahren ein eintägiges Seminar zur Deichverteidigung am eigens vorhandenen Übungsdeich etabliert. Des Weiteren wurde die Arbeit der Technischen Einsatzleitung Lüneburg anhand der Elbhochwasser sowie die Erfahrungen und Veränderungen in der Arbeitsweise in den vergangenen zwei Jahrzehnten präsentiert. Neben den Vorträgen war der rege Erfahrungsaustausch ein wichtiger Aspekt. Die gesammelten und ausgetauschten Erfahrungen helfen, um auf derartige Einsatzszenarien im Rahmen der Kreisfeuerwehrbereitschaft vorzubereitet zu sein. Zuletzt war die Kreisfeuerwehrbereitschaft Delmenhorst, Oldenburg und Wilhelmshaven im Sommer 2016 beim Hochwasserereignis in Hildesheim sowie im Spätsommer 2018 beim Moorbrand in Meppen im Einsatz. Ein Dankeschön gilt allen Beteiligten, die die zweitägige Fortbildung ermöglicht und gestaltet haben.

Text und Fotos: Lars Sattler

 

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,