20.10.2018 – Futtermischwagen in Brand geraten

Littel – Am Samstag wurde die Freiwillige Feuerwehr Littel zu einem Fahrzeugbrand auf einen landwirtschaftlichen Betrieb an der Garreler Str. in Littel alarmiert.

Aus noch ungeklärter Ursache ist während der Arbeiten ein Feuer im Motorenbereich eines Futtermischwagens ausgebrochen. Der Landwirt konnte das Fahrzeug noch an einem sicheren Ort abstellen und mit einem Pulverlöscher einen ersten Löschversuch unternehmen. Bereits nach wenigen Minuten war das Hlfeleistungslöschfahrzeug der Litteler Ortswehr ebenfalls vor Ort. Einsatzleiter Frank Kirsch befahl einen Schaumeinsatz, der unter Atemschutz vorgenommen wurde. Auslaufendes Hydraulik- und Maschinenöl wurde mittels Ölbindemittel aufgenommen.

Da es schwierig war, den Brandherd direkt zu erreichen, wurde der Löscherfolg mittels Wärmebildkamera überprüft, bevor die Feuerwehr wieder abgerückt ist. Aufgrund des schnellen Einsatzes waren keine weiteren Kräfte vor Ort erforderlich. Insgesamt waren 14 Kräfte im Einsatz. Am Feuerwehrhaus warteten weitere Kameraden in Bereitstellung. Nach 30 Minuten hat Einsatzleiter Kirsch „Feuer aus“ an die Großleitstelle zurückgemeldet.

Text und Bilder: FF Littel

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,