10.10.2018 – Feuerwehr hat Küchenbrand in Schweiburg schnell unter Kontrolle

Schweiburg/Wesermarsch   Durch ein Knallgeräusch war am 10. Oktober 2018 die Hausbewohnerin in der Gartenstraße in Schweiburg rechtzeitig auf den Küchenbrand in ihrer Wohnung aufmerksam geworden.

Bild: Atemschutzgerätträger warten auf ihren Einsatz

Sofort hat sie über den Notruf 112 die Großleitstelle in Oldenburg informiert, die dann um 12,23 Uhr den Alarm für die Freiwilligen Feuerwehren Schweiburg und Jade auslöste. Die Feuerwehr Schweiburg war dann schnell mit drei Einsatzfahrzeugen und 22 Einsatzkräften am Brandort. Atemschutzgerätträger gingen in den verqualmten Raum vor, erkundeten die Lage und konnten das Feuer in der Dunstabzugsanlage schnell löschen.

Die Wohnung wurde mit dem Hochdrucklüfter rauchfrei gemacht und frisch belüftet. Dank des schnellen Einsatzes der Feuerwehr hält sich der Schaden zum Glück noch in Grenzen. Der Einsatzleiter, Ortsbrandmeister Jörg Schröder von der Stützpunktfeuerwehr Schweiburg, zeigte sich mit dem Einsatzverlauf wieder sehr zufrieden. Am Tag vorher war die Feuerwehr in Sehestedt zu einem Gaseinsatz gerufen worden.  Die Feuerwehr Jade brauchte hier allerdingst nicht mehr tätig werden.  Die Polizei begann sofort mit der Brandermittlung und die Techniker der EWE kümmerten sich nach den Löscharbeiten  um die Versorgungsleitungen im Haus.

Text u. Fotos: Hans Wilkens

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,