15.09.2018 – Zugübung auf ehemaligem Flugplatz

Ueterlande (Landkreis Cuxhaven, Gemeinde Loxstedt) – Die Feuerwehren des I. Zuges der Gemeindefeuerwehr Loxstedt haben eine dreistündige Übung auf dem ehemaligen Flugplatz Luneort durchgeführt.

Nach dem Anrücken der Ortsfeuerwehren Büttel-Neuenlande, Fleeste, Dedesdorf, Ueterlande-Overwarfe und Wiemsdorf wurden die Übungssituationen verteilt. So galt es eine Unfallstelle am Beispiel eines Verkehrsunfalles auf der B 437 zwischen Holte und dem Wesertunnel abzusichern. Weiter musste die Zugangsöffnung in einem verunfallten PKW zur Betreuung von eingeklemmten Personen und zu Behandlungsmöglichkeiten für den Rettungsdienst schaffen werden. Auch wurde die Unterstützung der Stützpunktfeuerwehr bei einem Verkehrsunfall durch das Herstellen einer Materialablage für das erforderliche Werkzeug  und durch das Unterstützen beim Retten von verletzten Personen dargestellt. Ein Schwerpunkt wurde  auf das sogenannte „Glasmanagement“ gelegt: es wurde geübt bzw. dargestellt, wie man die Scheiben eines verunfallten PKW ohne die darin Verletzten zu  gefährden, entfernt, d.h. es erfolgte das Abkleben der Scheiben mit Folien ober Klebeband und dann die Sprengung der Scheiben mit einem Federkörner sowie das Sägen von Verbundglasscheiben. Weiter wurden Übungen mit Schere und Spreitzer an vier zur Verfügung gestellten  PKW von den Ortswehren geübt, damit sie im Einsatzfall die entsprechenden Geräte und Werkzeuge der Stützpunkfeuerwehr bedienen können.

Den Abschluss bildete die patientengerechte Bergung von verunglückten Personen. Im Laufe der dreistündigen Übung wurden rund 50 Einsatzkräfte praxisgerecht auf mögliche Einsätze auf Straßen geschult und fit gemacht, zumal es schon oft zu Unfällen auf der Trasse gekommen war, aber bei laufendem Verkehr eine solche Übung nicht möglich ist. Als Dank für die Beteiligung an den Übungen an einem Sonnabend gab es ein schmackhaftes Mittagessen im Feuerwehrhaus Ueterlande.

Text und Bilder: JSE

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,