07.06.2018 – Pkw-Kombi geriet auf der B 437 plötzlich in Brand

Schweiburg/Wesermarsch  – Zu einem Autobrand auf der Bundesstraße 437 zwischen Diekmannshausen und Schweiburg wurden am Donnerstag, 7. Juni 2018, die Freiwilligen Feuerwehren Schweiburg und Jade um 12,07 Uhr von der Großleitstelle in Oldenburg alarmiert.

Bild: Die Einsatzkräfte hatten den Fahrzeugbrand auf der B 437 mit der Schnellangriffseinrichtung und mit Schaum schnell gelöscht

In Höhe der Abzweigung nach Jaderaußendeich konnte der 60-jährige Fahrer aus Varel/Friesland sein Fahrzeug, ein Mercedes-Kombi auf dem Bushalteplatz noch rechtzeitig unverletzt verlassen, Beim Eintreffen der Feuerwehren brannte das Fahrzeug in voller Ausdehnung. Eine riesige Rauchwolke stieg gen Himmel, Die Einsatzkräfte begannen unter Atemschutz sofort mit dem Schnellangriff und auch mit Schaum ihren Löschangriff und hatten das Feuer schnell unter Kontrolle.

 

Bis zum Eintreffen der Polizei übernahm die Feuerwehr auch die Verkehrsregelung auf der vielbefahrenen B 437, die zeitweise während der Löscharbeiten voll gesperrt werden musste. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehren konnte nach kurzer Zeit „Feuer aus“ gemeldet werden. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Kurze Zeit später konnte die Polizei die Straßensperrung aufheben, so dass sich dann auch der lange Rückstau, der sich gebildet hatte, auflösen konnte.

Text u. Fotos: Hans Wilkens