27.05.2018 – Neuer Rüstwagen-Logistik für die Feuerwehr Vechta

Vechta – Nach 26-monatiger Planungs- & Bauzeit konnte die Feuerwehr Vechta Anfang Mai einen neuen Rüstwagen-Logistik übernehmen. Das Fahrzeug ersetzt einen 34 Jahre alten RW-2.

Der Aufbau des ca. 400.000 € teuren Einsatzmittels wurde von der Firma Josef Lentner GmbH auf ein Scania P360 4×4 Fahrgestell aufgebaut. Der Rüstwagen ist eine fahrende Werkstatt und somit das Multitalent der Feuerwehr bei technischen Hilfeleistungen aller Art.

Er kommt aber auch bei Feuermeldungen zum Einsatz. Sechs Feuerwehrkameraden finden in der Staffelkabine platz, von denen sich zwei während der Fahrt mit Atemschutzgeräten ausrüsten können. Durch das Logistikkonzept kann das Fahrzeug für jede Einsatzlage mit speziell ausgerüsteten Rollwagen beladen werden. Drei Rollwagen finden im Laderaum platz und können über die Ladebordwand verladen werden. So kann das Fahrzeug multifunktional eingesetzt werden. Das Fahrzeug ist zudem mit einer Seilwinde ausgestattet. Diese hat eine Zugkraft von ca. 80kn. Weitere Besonderheiten sind eine Markise auf der rechten Fahrzeugseite, ein fest eingebauter Drehstromgenerator mit einer Leistung von 30 kVa und mehrere Druckluftanschlüsse, die im Aufbau verbaut sind. Auf dem Dach befindet sich neben einem Rettungsboot auch eine Verkehrswarntafel. Diese kann automatisch ausgefahren werden und soll für noch mehr Sicherheit an Einsatzstellen sorgen.

Durch neuste LED-Lichttechnik ist das Einsatzfahrzeug auch in der Nacht nicht zu Übersehen. Die 360° LED-Umfeldbeleuchtung und der Lichtmast mit 6 LED-Scheinwerfern machen nächtliche Einsatzstellen taghell. Das 7″ Zoll Funk-Navigations-Interface mit Anbindung an den TETRA-Funk, zeigt uns den optimalen Weg zu Einsatzstelle. Über eine fest verbaute Statusleiste können aktuelle Funk-Statusmeldungen abgegeben werden. Mit der Beschaffung des neuen Rüstwagens ändert sich auch die Alarm- & Ausrückeordnung (AAO) der Feuerwehr Vechta. Bei dem Alarmstichwort „Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person“ rückt zuerst das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug aus. Darauf folgen der Rüstwagen-Logistik, das Wechselladerfahrzeug-Kran mit dem Abrollbehälter-Rüst und der Gerätewagen-Pritsche.

 

Text & Bild : Kai-Uwe Tegenkamp

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,