26.05.2018 – Hitze-Wettkampf der Ammerländer Jugendfeuerwehren

Friedrichsfehn/Ammerland –  Bei gut 30 Grad im Schatten kämpften sich 14 Jugendfeuerwehren mit insgesamt 26 Wettkampfgruppen aus dem Ammerland durch den Wettbewerb. 

Bild: Jugendfeuerwehr Ipwege Wahnbek beim Start

Trotz der hohen Temperaturen am Samstag hatten sich alle 26 Wettkampfgruppen der Ammerländer Jugendfeuerwehren in Friedrichsfehn dem Kreisentscheid gestellt. Erschöpft und durchgeschwitzt waren sich alle einig: „Ein toller Wettkampf“. Die Wettkampfgruppen hatten jeweils zwei Hauptaufgaben zu bewältigen. Einen großen Löschangriff aufbauen, und einen Staffellauf mit verschiedenen Hindernissen auf Zeit zu bewältigen. Einen Feuerwehrschlauch aufrollen, oder  die komplette Schutzausrüstung auf Zeit anlegen sind nur einige Aufgaben von vielen gewesen.

Bild: Jugendfeuerwehr Neusüdende bei Knoten und Stiche anlegen

 Stellvertretender Bürgermeister der Gemeinde Edewecht Dr. Fittje lobte die tolle Teamarbeit der Jugendfeuerwehren im Ammerland, und betonte wie wichtig die Jugendfeuerwehr für den Feuerwehrnachwuchs ist. Der Gemeindebrandmeister Hinrich Bischoff übergab die besten Grüße der Feuerwehrführung aus dem Ammerland. 

Bild: Stellvertrender Bürgermeister Dr Fittje verneigte sich vor dem Sieger-Team der Jugendfeuerwehr Apen

 Kreisjugendfeuerwehrwart Andre Quensel machte es bei den hohen Temperaturen auch nicht lange spannend und übergab der Jugendfeuerwehr Apen den Großen Pokal für den Platz 1 des Wettbewerbs. Platz zwei ging an Jugendfeuerwehr Dänikhorst (Blau). Platz drei belegte die Jugendfeuerwehr Elmendorf. Die drei stärksten Wettkampfgruppen haben sich zusammen mit Platz 4 (Danikhorst Grün) eine Qualifikation zum Bezirkswettbewerb der Jugendfeuerwehren erkämpft.

Text und Bilder: Dennis Eike / KPW

 

 

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,