02.04.2018 – Ein 24 Jahre alter Bakumer schwebt nach einem Verkehrsunfall in Lebensgefahr

Bakum – Landkreis Vechta – Gegen 07.40 Uhr wurde die Feuerwehr Bakum zu 
einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Folgendes war 
geschehen: Ein 24-jähriger aus Bakum war mit seinem PKW auf der Harmer 
Straße von Bakum in Richtung Harme unterwegs.

Bild: Motorblock blieb am Baum hängen, mit Ketten und 
Spreizer den Vorderwagen nach vorne gezogen

Nach seinen Angaben musste er einem Reh ausweichen. Daraufhin kam er mit seinem Fahrzeug von der Straße ab und prallte frontal gegen einen Baum. Der Aufprall war so stark, das der Motorblock am Baum hängen blieb und das Fahrzeug auf den angrenzenden Acker geschleudert wurde. Der Fahrer wurde lebensgefährlich verletzt in seinem Fahrzeug eingeklemmte.

Um die Person aus dem Fahrzeug zu befreien, wurde mit 2 Rettungssätzen das Dach entfernt. Danach wurde ein Einsatzfahrzeug gegenüber dem Unfallfahrzeug geparkt und mit Ketten und Spreizer der Vorderwagen und die Lenksäule von der eingeklemmten Person gezogen. Im Anschluss konnte der verletzte Fahrer dem Rettungsdienst zur weiteren Versorgung übergeben werden. Ein Rettungshubschrauber verbrachte den lebensgefährlich Verletzten in ein Krankenhaus nach Bremen.

Text: R. Ahlers, KPW
Foto: Chr. Zerhusen, FF Bakum

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,