02.04.2018 – Historischer Notspeicher “Bargfred” von Flammen zerstört

Ammerland / Bad Zwischenahn – Gegen 5:45 Uhr, am Ostermontag, war die Mitteilung über einen Schuppenbrand bei der Großleitstelle in Oldenburg eingegangen. Auf dem Gelände des Heimatmuseums in Bad Zwischenahn stand der historische “Bargfred” in Flammen. Umgehend wurden die Einheiten Bad Zwischenahn und Aschhausen sowie der Rettungsdienst alarmiert. Bei dem “Bargfred” handelt es sich um einen alten Notspeicher aus Eichenholz und Lehm, den man 1910 in Aschhausen abgebrochen und auf dem Museumsgelände wieder aufgebaut hat. Zügig gelang es den Einsatzkräften unter Einsatz von Löschwasser und Schaum den Brand unter Kontrolle zu bringen. Um auch an die versteckten Glutnester zu gelangen, musste das Dach teilweise abgedeckt und die Lehmschicht von der Wand entfernt werden. Immer wieder wurde das Gebäude mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Gegen 8:00 Uhr konnte der Großteil der Einsatzkräfte wieder abrücken. Eine Brandwache blieb vor Ort. Ebenfalls vor Ort war die Polizei Bad Zwischenahn, die im Anschluss den Brandort beschlagnahmte und ein Brandermittlungsverfahren einleitete. Zur Brandursache können noch keine Angaben gemacht werden. Personen kamen nicht zu Schaden. Da nicht verhindert werden konnte, dass das mehr als 300 Jahre alte Gebäude schwer beschädigt und viele originale Teile zerstört wurden, ist nicht klar ob das Gebäude wieder errichtet werden kann.

Text und Bilder: Monika Stamer – GPW