24.03.2018 – Feuer im Wald – passend für die Kübelspritze

Cloppenburg – Zu einem kleinen, durch eine Umfassung eingegrenztes Feuer, Lagerfeuer könnte man auch sagen, wurde die Feuerwehr Cloppenburg am Samstagnachmittag gerufen.

Drei Naturfreunde wollten im Wald klettern und hatten sich dafür einen Platz in den Bührener Tannen gesucht. Grillfleisch sollte gegen den Hunger nach dem Klettern helfen. Das Feuer sollte das Fleisch garen. Hätten Anwohner das Feuer nicht bemerkt, wären die drei Kletterer am Abend müde und satt nach Haus gefahren. So kam es dann aber anders. Erst kam die Feuerwehr mit der Kübelspritze und machte das Feuer aus, dann kam die Polizei und nahm den Fall auf. Die Meinung der Feuerwehr ist einfach. Klettern im Wald und danach zu Hause grillen passt gut. Klettern und Grillen im Wald passt nicht. Bitte nicht nachmachen!

Die Polizei hat ein Verfahren wegen einer Ordnungswidrigkeit eingeleitet.

Text und Bild: Björn Lichtfuss – PW

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,