12.02.2018 – Jugendfeuerwehr Ramsloh absolvierte 3140 Stunden

Saterland- Ramsloh / LK Cloppenburg – Auf der Mitgliederversammlung am 12. Februar 2018 begrüßte Jugendwart Florian Fugel, stellv. Jugendwart Jürgen Niemann, Ortsbrandmeister Matthias Stöter, Gemeindejugendwart Jan Wasserthal, Jugendwart der FF Scharrel Johannes Alberding und natürlich alle Helfer sowie alle Jugendfeuerwehrmitglieder.

Bild: Jugendfeuerwehrwart Florian Fugel, Feuerwehrfrau des Jahres 2017 Melanie Stöter, stellv. Jugendfeuerwehrwart Jürgen Niemann

Jugendfeuerwehrwart Florian Fugel blickte auf zahlreiche Aktionen im Jahre 2017 zurück, unter anderem erwähnte er in seinem Jahresbericht die Tannenbaumaktion, das Osterfeuer, den Kreisentscheid in Garrel, hier erreichte die Jugendfeuerwehr den 7. Platz. Ein Highlight war das Kreisschützenfest in Ramsloh, hier durften die Jugend und Mädchen die Schilder der einzelnen Vereine tragen. Weiter ging es mit dem Pfingstzeltlager in Barßel der Jugendfeuerwehren im Landkreis Cloppenbug, auch hier konnte die JF an verschiedenen Wettkämpfen einen 3. Platz in der Gesamtwertung einfahren. Im September nahm die JF Ramsloh anlässlich ihres 50-jährigem Jubiläum der JF Barßel zu einem Tag der offenen Tür in Barßel teil. Ende Oktober hieß es dann für alle „Nacht im Feuerwehrhaus“, hier ging es zur Laser -Tag – Arena nach Augustfehn. Am späten Abend wurde eine Nachtwanderung durchgeführt, dann wurde der Abend mit einem Lagerfeuer beendet. Im November begleitet die Jugendfeuerwehr den St. Martin Umzug in Ramsloh mit Fackeln. Am 18. Dezember zur Weihnachtsfeier besuchte der Nikolaus die JF, mit einem schönen Abendessen wurde dann das Dienstjahr 2017 beendet. Die Jugendfeuerwehr Ramsloh leistete im Jahre 2017, 3140 Stunden. Annika Tebben wechselte zur aktiven Wehr, blieb allerdings der JF als Betreuerin erhalten. Auch Andre Eilers wechselte von der JF zur aktiven Wehr. Im Jahre 2017 wurden Clemens Niemann, Tom Meyer, Marla Brinkmann und Emma Seemann in die Jugendfeuerwehr aufgenommen. Florian Fugel bedankte sich bei seinem stellv. Jürgen Niemann und bei den Betreuer Team Jan Wasserthal, Niklas Böhmann und Annika Tebben mit den Worten“ Ohne Eure Hilfe wäre die anfallende Arbeit nicht zu bewältigen“. Zum Jugendfeuerwehrmitglied des Jahres 2017 wurde Melanie Stöter geehrt. Ausgezeichnet wurde Sie mit einem Pokal und einer Ehrenurkunde. Zum Ende der Versammlung ergriff Ortsbrandmeister Matthias Stöter das Wort und bedankte sich bei allen Jungen und Mädchen für ihre gute Leistung im Jahre 2017, ein weiterer Dank ging an Jugendwart Florian Fugel, stellv. Jürgen Niemann und allen Helfern der Jugendfeuerwehr, ihr habt alle eine sehr gute Arbeit gemacht. Die Jugendfeuerwehr ist für uns sehr wichtig, denn Ihr seid unser Nachwuchs, so Ortsbrandmeister Matthias Stöter.