23.07.2017 – Soldaten bringen Feuerwehr und THW in die Luft

Ein ganz besonderer Einsatz stand vergangenen Sonntag für einige junge Angehörige des Technischen Hilfswerkes (THW) sowie der Freiwilligen Feuerwehren Cloppenburg und Barßel auf dem Dienstplan.

img_1332

 Denn die Hilfskräfte durften in einem Transportflugzeug aus der in der Region nicht unbekannten  „PINK-Flotte“ mitfliegen. Ins Leben rufen konnte mit ihren guten Kontakten diese Aktion als nicht alltägliches Dankeschön  der Soldaten des Fallschirmjägerregimentes 31 Seedorf die Kreisgeschäftsstelle des Deutschen Reservistenverbandes in Wittmund. Denn wenn die Fallschirmjäger den kleinen, als militärischer Sicherheitsbereich deklarierten Sportflugplatz in Staatsforsten für ihre Übungsvorhaben nutzen, können sie sich bei Bedarf stets einer verlässlichen Unterstützung von THW und Feuerwehr sicher sein. Im Fachjargon sprechen die Militärs dann von einer guten zivil-militärischen Zusammenarbeit.

img_1321

Und so durften Bernd Deeken (16) und Julius Scharpekant (13) vom THW sowie Mathis Düwel (17) und Tyler Laskowski (11) von der Feuerwehr Cloppenburg mit an Bord sein, als das rustikale Flugzeug vom Verkehrslandeplatz Leer abhob. Ebenso wie Hannes (14) und Lorena Ebkens (17), Phillip Kröger (16) und Maren Schröder (14) von der Jugendfeuerwehr Barßel. Nur um die besonderen Gäste aussteigen zu lassen, landete die Maschine, die eigentlich auf dem Weg ins tschechische Klatovy war, in Staatsforsten zwischen. Zuvor ließ es sich aber die Besatzung nicht nehmen, zunächst noch eine Runde über Barßel und Cloppenburg zu drehen, damit die jungen Helfer ihre dienstlichen Domizile auch einmal aus der Luft betrachten konnten.

Text: Horst Wilken

Bilder: Friedhelm Kröger/ KPW

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,