07.04.2017 – Fahrzeugübergabe an die First Respondergruppe in Jaderberg

Jaderberg – Da das Einsatzfahrzeug der First Respondergruppe (FRSG) der Stützpunktfeuerwehr Jaderberg, ein VW-Transporter, altersbedingt reparaturanfällig geworden war, stand eine schnelle Ersatzbeschaffung auf dem Plan, um die Einsatzbereitschaft der FRSG, die im vergangenen Jahr 115 Einsätze einschließlich der Begleitung der Feuerwehreinsätze hatte und überall schnelle Hilfe schon vor dem Eintreffen des Rettungsdienstes leisten konnte, weiterhin sicherstellen zu können.

180-3-50_fahrzeuguebergabe-first-responder_-foto-54_hans-wilkens-wesermarsch

Bild: Ein stolzer Tag für die First Respondergruppe der Stützpunktfeuerwehr Jaderberg: das flotte Einsatzfahrzeug wurde offiziell seiner Bestimmung übergeben

Zur Fahrzeugübergabe, am Freitag, 7. April 2017, begrüßte Ortsbrandmeister Thomas Hülsebusch, 1. Vorsitzender des Fördervereins, auch einige Gäste sowie die Kameraden der Ehrenabteilung und erläuterte dann die Beschaffungs- und Umrüstmaßnahmen. „Nach der letzten TÜV- Untersuchung war klar, dass wir handeln müssen! Aber da wir ja heutzutage auch nichts mehr geschenkt bekommen, mussten wir uns schon ein bisschen umhören“, sagte Thomas Hülsebusch. Und mit Hilfe von Kreisschirrmeister Peter Cordes sei man bald fündig geworden. Ein gut erhaltenes ehemaliges Notarztfahrzeug, ein Audi Q5, Baujahr 2010, wurde in Eigenleistung der Kameraden der Feuerwehr und der Feuerwehrtechnischen Zentrale für den FRS-Einsatz umgerüstet und dazu der entsprechende Innenausbau vorgenommen. Anschließend wurde das Fahrzeug neu beklebt und beschriftet. Der Förderverein der Feuerwehr mit seinen vielen Mitgliedern konnte die Finanzierung möglich machen. Wohl alle waren stolz und freuten sich, dass wieder ein tolles Einsatzfahrzeug mit viel Eigenleistungen der Kameraden hier in Dienst gestellt werden konnte. „Vielen Dank an alle, die da mitgeholfen haben, dass wir jetzt hier so ein tolles Fahrzeug stehen haben. Großes Dankeschön an Peter Cordes für die Vermittlung, vielen Dank an Gerätewart Lars Barghop für den Bau der Innenausstattung und an Tino Oeltjen, der sich um die Beschriftung gekümmert hat. Symbolisch und mit den besten Wünschen überreichte Thomas Hülsebusch dann die Fahrzeugschlüssel an den Leiter der FRSG, Helmut Munderloh, und bedankte sich bei allen Respondern für ihre zusätzlich ehrenamtlich geleistete Arbeit. Besonderer Dank richtete der Ortsbrandmeister aber an den Leiter der FRS-Gruppe, Helmut Munderloh, für seine Arbeit sowie an alle Kameradinnen und Kameraden für die ständige Unterstützung und natürlich an alle Unterstützer des Fördervereins, ohne den wir das gar nicht hätten machen können. „Wir sind stolz, jetzt so ein Fahrzeug besitzen zu dürfen, sagte FRS-Leiter Helmut Munderloh und bedankte sich im Namen der First Responder bei allen, die zu dieser Fahrzeugbeschaffung mit beigetragen haben. Weiter berichtete Munderloh kurz über die Arbeit und vor allem über die jüngsten schweren Einsätze der FRSG.  Mit vielen lobende Worten, Dank und Anerkennung wurde dann von den Gästen der hier ehrenamtlich geleistete Einsatz der FRSG besonders gewürdigt, so von der stellvertretenden Bürgermeisterin Gabi Bramstedt, die die Grüße und den Dank von Rat und Verwaltung der Gemeinde Jade überbrachte und sie wünschte den First Respondern mit ihrem Fahrzeug viel Erfolg und dass sie damit vielen Leuten das Leben retten können. Stellvertretender KBM Ralf  Hoyer, der auch die Grüße von KBM Heiko Basshusen überbrachte, zeigte sich besonders beeindruckt über den hier bei der Feuerwehr zusätzlich geleisteten ehrenamtlichen Einsatz der FRSG. „Das hier ist keine alltägliche Fahrzeugübergabe, es ist hier schon eine tolle Sache mit den First Respondern, die sieben Tage in der Woche rund um die Uhr ehrenamtlich bereitzustehen; das ist schon Hochachtung wert. Ihr habt in Jaderberg seit Jahren gezeigt, dass es hier ganz anders läuft und in den Jahren manchen Menschen helfen können. Seinen besonderen Dank richtete er dann an Helmut Munderloh für diesen hier ehrenamtlich geleisteten Dienst. Und auch Gemeindebrandmeister Diedrich von Thülen, selbst Mitglied der FRSG sowie sein Stellvertreter Jan Hauerken gratulierten zu dem tollen Fahrzeug und Diedrich von Thülen richtete ebenfalls seinen besonderen Dank an Helmut Munderloh und seine Tochter Helena für ihre Arbeit. Nach den Ansprachen ging es dann zum gemütlichen Teil über und bei Leckereien vom Grillbüffet und Getränken und dem üblichen Klönschnack über die Feuerwehrzeiten fand die Feier zur Fahrzeugübergabe ihren Höhepunkt.

Text u. Foto: Hans Wilkens

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,