24.01.2017 – Brand eines Schweinestalls schnell gelöscht ca. 300.000 Euro Sachschaden

Dinklage (Landkreis Vechta) –  Gegen 15:53 Uhr wurde die Feuerwehr Dinklage durch die Einsatzleitstelle in Vechta zu einem Schweinestallbrand auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Langwege alarmiert.

dinklage-schweinestallbrand-2

Bild: Man kann von außen nur erahnen, das Innen alles ausgebrannt war

Beim Eintreffen der Polizei sowie der ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr standen die Innendecke sowie die Lüfter des Stalls bereits in Vollbrand. Durch einen Innenangriff unter schwerem Atemschutz war das Feuer in dem für bis zu 900 Schweine ausgelegten Stall schnell gelöscht. Das Aufbauen einer Löschwasserversorgung war nicht mehr nötig. Mit Hilfe der Wärmebildkamera konnten letzte Brandnester lokalisiert und schließlich „Feuer aus“ gemeldet werden. Die Feuerwehr Dinklage blieb danach noch kurz an der Einsatzstelle um den Stall für das ebenfalls bereits eingetroffene Veterinäramt auszuleuchten. Die zu der Brandzeit im Stall befindlichen 60 Schweinen konnten nicht mehr gerettet werden, Personen kamen nicht zu Schaden. Der Sachschaden beläuft sich laut Polizeiangaben auf ca. 300.000 Euro.
Die Feuerwehr Dinklage war mit sieben Fahrzeugen und 33 Kameraden vor Ort.

Text und Foto: A. Blömer FF Dinklage

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,