22.01.2017 – Schwerer Verkehrsunfall in Hatterwüsting – Feuerwehr muss Fahrer mit schwerem technischen Gerät befreien

Hatterwüsting – Am Sonntagabend kam es zu einem schwerem Verkehrsunfall mit zwei PKWs im Kreuzungsbereich Hatter Weg/ Voßbergweg in Hatterwüsting.

dsc_0222

Hierbei wurde der Fahrer eines Fords schwer verletzt in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Seine Beifahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Die Fahrerin eines Opels wurde ebenfalls leicht verletzt. Um 18:44 Uhr alarmierte die Großleitstelle in Oldenburg die Feuerwehr Sandkrug über Funkmeldeempfänger und Sirene.

dsc_0224

Kurze Zeit später rückten die ersten Kameraden zur Einsatzstelle aus. Noch während der Anfahrt lies der Einsatzleiter die Feuerwehr Sandhatten nach alarmieren, um einen zweiten Rüstsatz an der Einsatzstelle vorzuhalten. Vor Ort musste der Fahrer des Ford mit schwerem technischen Gerät von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden.

dsc_0231

Um den Patienten so schonend wie möglich zu befreien, wurden die B Säule und die hintere linke Tür des Fahrzeuges entfernt. Bereits nach kurzer Zeit konnte er an den Rettungsdienst übergeben werden. Alle verletzten wurden mit Rettungswagen der Sandkruger Malteser sowie der Berufsfeuerwehr Oldenburg in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Die Feuerwehren Sandhatten und Sandkrug waren mit sieben Fahrzeugen und ca. 50 Kameraden bis 20:30 Uhr vor Ort. Über die Schadenshöhe können von Seiten der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Text und Bilder: Timo Nirwing, Gemeindepressewart

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,