05.11.2016 – Ehemalige Führungskräfte trafen sich zum Klönen

Harpstedt – Ehemalige Führungskräfte der Gemeindefeuerwehr der Samtgemeinde Harpstedt trafen sich anlässlich ihrer jährlichen Zusammenkunft mit ihren Partnerinnen zuerst beim Feuerwehrhaus in Klein Henstedt.

2016-11-05_treffen-sg-ff-fuehrungs-senioren-07

Bild: Zuerst wurde beim diesjährigen Treffen ehemaliger Führungskräfte aus der Samtgemeinde Harpstedt und der Gemeinde Stuhr, Lk Diepholz, das Feuerwehrhaus und des TSF-W in Klein Henstedt besichtigt. OrtsBM Johann Neuhaus (3.v.l.) zeigte den neu erhaltenen 30-Meter-C-Schlauch für den Erstangriff und erläuterte die Einsatzmöglichkeiten

Dort begrüßte sie erst der ehem. OrtsBM Johann Brinkmann (Bild 2.v.r.) und später OrtsBM Johann Neuhausund stellte „seine“ Feuerwehr mit Grundausstattung vor. Nach einer Besichtigung des TSF-W ging es zur Schießhalle in Horstedt um dort bei Kaffee, Tee und Kuchen einen geselligen und informativen Nachmittag zu verbringen. Heinz Baumann (Bild 2.v.l.), ehemaliger OrtsBM der FF Prinzhöfte-Horstedt, hieß als Sprecher der Fw-Senioren die Gäste herzlich willkommen und nach der Kaffeepause richtete OrtsBM Jürgen Buchholzinformative Worte zur FF Prinzhöfte-Horstedt an die Gäste. Auch er führt eine Fw mit Grundausstattung. Dabei unterstrich er das gute Zusammenspiel der beiden Feuerwehren. Nicht nur die gemeinsame Seniorenabteilung und die gemeinsame Jugendfeuerwehr, bekannt als JF Pri-Ho-Kle-He, stehen dabei im Vordergrund. Bei Übungen und Einsätzen wird eng zusammengearbeitet und einander ergänzt, so Jürgen Buchholz. Dann stellte er den Fahrzeugpark bestehend aus einem TSF-W und MFW, der mit Sponsorengeldern und Eigenleistung beschafft wurde, aber jetzt von der Samtgemeinde Harpstedt unterhalten wird, weil er überwiegend der Jugendarbeit dient, vor.

Im weiteren Verlauf schauten sich die Gäste sowohl das unmittelbar neben der Schießhalle gelegene Feuerwehrhaus und die Fahrzeuge an und begutachteten die bislang am Feuerwehrhaus vorgenommenen Veränderungen und Modernisierungen. Viele Fragen hatte der OrtsBM zu beantworten.

Im Abschluss daran hatten die ehemaligen Führungskräfte, zu denen auch zwei GemBM aus der Gemeinde Stuhr gehörten, reichlich Gesprächsstoff, aber auch in Erinnerungen wurde gekramt und die Entwicklung im Feuerlöschwesen diskutiert. Auch die Partnerinnen hatten ihren eigenen Gesprächsstoff und so verging die Zeit wie im Fluge.

Text und Bild: Harro Hartmann, GPW a.D.

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,