21.08.2016 – Freiwillige Feuerwehr zu Huder Rathaus alarmiert

Hude – Zu einem Hilfeleistungseinsatz in das Rathaus wurde die Freiwillige Feuerwehr Hude am Sonntagvormittag um 11:27 Uhr über Melder alarmiert. Dort hatte ein Mann im Rollstuhl mit seinen Angehörigen eine Ausstellung im ersten Stock besucht.

DSC_0006

Bild: Mit vereinten Kräften konnte der Rollstuhlfahrer aus dem Lift befreit werden

Um dorthin zu gelangen, nutzte er den Treppenlift, was auch einwandfrei funktionierte. Nach dem Ausstellungsbesuch wollte er mit  dem Lift die Treppe wieder hinab fahren, was jedoch nicht ging. Der Lift bewegte sich nicht mehr und ließ sich auch nicht mehr öffnen. Die Angehörigen des Rollstuhlfahrers und auch ein weiterer Helfer konnten den Mann nicht mehr befreien.  Sie wählten den Notruf. Da die Kameraden der Huder Wehr sich sowieso gerade bei einem Übungsdienst befanden, konnten sie umgehend ausrücken. 14 Kameraden mit drei Fahrzeugen waren schon kurz nach der Alarmierung am Einsatzort an der Parkstraße. Mit vereinten Kräften konnte der Rollstuhlfahrer aus dem Lift befreit werden, anschließend trugen die Einsatzkräfte den Mann die Treppe hinab ins Erdgeschoss. Der ältere Herr kam unverletzt mit dem Schrecken davon. Im Anschluss an die Rettung überprüften die Feuerwehrleute den Lift. Plötzlich ließ dieser sich wieder einwandfrei ins Erdgeschoss fahren. Warum es zu dem Defekt kam, muss nun überprüft werden. Für die Einsatzkräfte der Feuerwehr war der Einsatz um 11:55 Uhr wieder beendet.

Text und Bild: Tanja Konegen-Peters
Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,