24.11.2020 – Vorwürfe gegen einzelne Mitglieder der Berufsfeuerwehr Bremen

Der OFV-Oldenburgische Feuerwehrverband e.V. ist entsetzt über die Vorwürfe gegen einzelne Mitglieder der Berufsfeuerwehr Bremen.

Seit vielen Jahren verbindet eine sehr enge Kameradschaft die Feuerwehren im Oldenburger-Land und der Stadt Bremen.

Die weltoffene Hansestadt und ihre vertrauenswürdige Feuerwehr, stehen wie wir für Vielfalt und Toleranz in unserer Gesellschaft. Tendenzen die davon abweichen müssen an der Wurzel getroffen werden. Ein klares und eindeutiges Zeichen ist es, dass Herrn Senator Mäurer, sich persönlich mit der Leitung der Feuerwehr Bremen einbringt und somit die Verantwortung an sich zieht. Er unterstützt damit den bisherigen Leiter Karl-Heinz Knorr in seinen neuen Aufgaben sowie den kommissarischen Leiter der BF Oliver Iden. Herr Mäurer gibt aber besonders allen Kameradinnen und Kameraden ein deutliches Signal zur Aufarbeitung und setzt sein großes Vertrauen in die Berufsfeuerwehr der Stadt Bremen. Seinen Appell, alle Vorwürfe aus den Reihen der Mitarbeiter*innen offen der Sonderermittlerin mitzuteilen, wird sicherlich die kleine selbstgerechte und undemokratische Gruppe in der BF Bremen isolieren und vom Dienst entfernen. Der OFV wird in diesen schweren Tagen, allen Kameraden*innen in Bremen die wie wir für die Werte der Feuerwehren und den demokratischen Grundrechten stehen, die volle Solidarität bieten.

Dieter Schnittjer – OFV-Vorsitzender – Regierungsbrandmeister a.D.

Udo Schwarz – Stellv. OFV-Vorsitzender – Regierungsbrandmeister

Heiko Basshusen – Stellv. OFV-Vorsitzender –  Kreisbrandmeister Wesermarsch

Christian Rhein – Verbandsgeschäftsführer

Zum Bericht: Link

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,