24.09.2020 – Gemeldeter Heckenbrand in Sandkrug – Wohngebäude stark beschädigt

Sandkrug (LK Oldenburg) – Am Donnerstag Nachmittag wurde der Großleitstelle in Oldenburg über den Notruf 112 eine brennende Hecke in der Straße “Kleine Reihe” in Sandkrug gemeldet. Diese alarmierte daraufhin umgehend die Feuerwehr Sandkrug über digitale Funkmeldeempfänger und Sirene mit dem Stichwort “Flächenbrand Klein”. Kurze Zeit später rückte das erste Fahrzeug zur Einsatzstelle aus. Noch vor Eintreffen der Feuerwehr hatte die Besatzung eines Streifenwagens mit einem Feuerlöscher erste Löschversuche unternommen und eine Ausbreitung des Feuers verhindert. Beim Eintreffen des ersten Fahrzeuges hatte das Feuer bereits mehrere Fenster sowie das Gesimse des Daches stark beschädigt. Umgehend ging ein Trupp unter schwerem Atemschutz vor um die brennende Hecke abzulöschen. Anschließend wurden die Brandstelle und Gebäudefassade mit einer Wärmebildkamera auf eventuell noch vorhandene Glutnester kontrolliert. An dieser Stelle möchten wir nochmal auf die Trockenheit der Vegetation hinweisen und darauf Aufmerksam machen, besondere Vorsicht walten zu lassen beim Abflammen von Unkraut. Gerade in direkter Nähe von Gebäude können so schnell verheerende Feuer entstehen. Nach rund 30 Minuten konnten die 16 Kameraden, welche mit 3 Fahrzeugen ausgerückt waren, die Einsatzstelle wieder verlassen. Zur Höhe des Sachschadens können von Seiten der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden.

Text: Tom Kramer – GPW FF Hatten

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,