20.07.2020 – Containerbrand direkt an Wohn- und Geschäftsgebäude in Sandkrug

Sandkrug (LK Oldenburg) – In der Nacht von Sonntag auf Montag kam es zu einem Containerbrand in der Ladestraße in Sandkrug. Gegen 01:24 Uhr ging der Notruf in der Großleitstelle in Oldenburg ein.

Diese alarmierte daraufhin umgehend die Feuerwehr Sandkrug über digitale Meldeempfänger und Sirene. Wenige Minuten später rückte das erste Fahrzeug zur Einsatzstelle aus. Beim Eintreffen der ersten Kräfte bestätige sich die gemeldete Lage. Es brannten mehrere Mülltonnen und ein angrenzender Schuppen. Da bereits meterhohe Flammen an der Fassade des unmittelbar angrenzenden Wohn- und Geschäftsgebäudes hoch schlugen und eine weitere Brandausbreitung drohte, wurde umgehend ein massiver Löschangriff unter Atemschutz eingeleitet.

Zeitgleich wurde das Gebäude Raum für Raum von einem Trupp, ebenfalls unter Atemschutz, kontrolliert und nach weiteren Personen abgesucht. Glücklicherweise hatten bereits alle Personen Ihre Wohnungen verlassen. Ein Übergreifen auf das Gebäude konnte verhindert werden, an dem Schuppen sowie den Mülltonnen entstand jedoch erheblicher Sachschaden. Um eventuelle Glutnester zu finden, kam eine Wärmebildkamera zum Einsatz. Anschließend wurden alle Wohnungen von der Feuerwehr mit einem Überdruckbelüfter belüftet und von eventuellen Rauchgasen befreit, sodass die Bewohner in diese zurückkehren konnten. Rund ein einhalb Stunden später konnten alle 24 Einsatzkräfte, welche mit drei Fahrzeugen ausgerückt waren, die Einsatzstelle wieder verlassen. Über die Brandursache können von Seiten der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Text und Bilder: Tom Kramer, GPW FF Hatten
Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,