25.06.2020 – Einsatzstellenhygiene in der Gemeinde Hude – ein Blick zurück und nach vorne

Hude (LK Oldenburg) – Am 25.06.2020 haben sich Vertreter der Ortswehren Hude, Altmoorhausen und Wüsting getroffen um über die Einsatzstellenhygiene zu sprechen.

Ganz konkret haben wir den Einsatzhygieneanhänger (FwA-Hygiene) für die Einsatzstellenhygiene der Freiwilligen Feuerwehr Altmoorhausen mehrere Male im Einsatz gehabt und es wurden Erfahrungen gesammelt die immer wieder zu Verbesserungen im Ablauf angeregt haben. Der Einsatzhygieneanhänger wird eingesetzt, damit die Atemgeräteträger (AGT) nach einem Einsatz ihre mit Brandrauch und Ruß kontaminierte Kleidung direkt am Einsatzort ablegen und gegen neue Einsatzkleidung oder einen Jogginganzug tauschen können. Hiermit wollen wir die Kontaminierung der Fahrzeuge und Feuerwehrhäuser mit für die Kameradinnen und Kameraden evtl. giftigen oder schädigenden Stoffen verhindern. Jetzt sollten noch einmal alle Wehren die letzten Einsätze reflektieren und es wurde sich auch ganz offen über die Grenzen dieses Einsatzmittels unterhalten. Es kam z.B. bei einem Einsatz zu Wartezeiten für die AGT, weil zu viele Trupps gleichzeitig aus dem Einsatz kamen und ihre Kleidung ablegen wollten. Damit die AGT zumindest ihren Lungenautomaten bei einer leeren Flasche abnehmen können, wurde noch einmal daran erinnert, in diesem Fall einen bereitgestellten FFP3 an den Atemanschluss zu schrauben bis die Kleidung und die Maske abgenommen werden können.

Die Masken mit Atemanschluss bleiben beim Auskleiden bis zum Schluss auf! Es wurde sich viel über den Einsatzablauf und auch die Alarmierung ausgetauscht. Die Abläufe am Anhänger wurden in der Vergangenheit immer wieder optimiert und es wird auch immer noch am perfekten Aufbau und Ablauf gearbeitet. Der Einsatzhygieneanhänger wird von den Einsatzleitern in unserer Gemeinde wie ein Sonderfahrzeug behandelt. D.h. der Einsatzleiter muss sich z.B. beim Einsatz um den Standort des FwA-Hygiene kümmern. Die Feuerwehr Altmoorhausen benötigt 8 Personen um den Einsatzhygieneanhänger im Einsatz bereit zu stellen und zu betreiben. Die Kameradinnen und Kameraden aus Altmoorhausen werden das auch weiterhin als alleinige Wehr in der Gemeinde Hude machen. Eine Unterstützung im Einsatzfall ist nur in Ausnahmefällen angedacht und über sie wird auch nur spontan vor Ort entschieden. Die Möglichkeiten des Einsatzhygieneanhänger sind aber noch nicht ausgereizt. In nächster Zukunft wird er noch um ein mobiles Handwaschbecken erweitert. Wenn der Übungsdienst wieder normal angelaufen ist, sind gemeinsame Übungen innerhalb der drei Ortswehren geplant.

Text und Bild: Georg Schecke – GPW FF Hude

Link: FF Hude

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,