03.06.2020 – TLF 4000 in den Dienst gestellt

Vechta – Vor kurzem stellte die Stadt Vechta ein neues Fahrzeug bei der Ortsfeuerwehr Langförden in den Dienst.

Das neue Tanklöschfahrzeug ersetzt nach einer langer Planungs- und Bauphase seinen 30-jährigen Vorgänger. Am 03.06.2020 wurde das Fahrzeug von einem Vertreter der Stadt Vechta und Kameraden der Feuerwehr Langförden bei der Firma Schlingmann in Dissen abgeholt. Bis zum 13. Juni wurden täglich in kleinen Gruppen Einweisungen durchgeführt, sodass das Fahrzeug in den Einsatzdienst gestellt werden konnte. Das Tanklöschfahrzeug 4000 (TLF 4000) ist mit einem Löschwassertank mit 4.250 Litern Wasser und einem fest eingebauten Schaummitteltank mit 200 Litern Inhalt ausgestattet.

Es wird mit einer fest eingebauten Feuerlösch-Kreiselpumpe im Niederdruckverfahren zur Bekämpfung von Bränden eingesetzt. Zudem verfügt das Fahrzeug über umfangreiche Geräte zur Brandbekämpfung. Für Verkehrsunfälle steht ein hydraulischer Rettungssatz (Schere und Spreizer) zur Verfügung. Über einen Monitor auf dem Dach können bis zu 2.500 Liter Wasser oder Schaum abgegeben werden. Mit dem festeingebauten LED-Lichtmast können Einsatzstellen ausgeleuchtet werden. Die mitgeführte Steckleiter ist mit einer Entnahmehilfe ausgestattet.

Bei dem Aufbau handelt es sich um eine Schlingmann VARUS Kabine. Die Besonderheiten diese Kabine sind ein breiter Mannschaftsraum in dem 3 Trupps ihren platz finden, pneumatische Trittstufen und eine umfangreiche LED-Beleuchtung rund ums Fahrzeug. Letzteres erhöht die Sicherheit der Kameraden an der Einsatzstelle. Mit einem Präsentationsvideo in den Sozialen Netzwerken stellten die Kameraden der Feuerwehr Langförden ihr Fahrzeug der Öffentlichkeit vor.

Text und Foto: Kai-Uwe Tegenkamp – KPW LK Vechta

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,