28.03.2020 – Schuppenbrand in Hundsmühlen

Hundsmühlen (LK Oldenburg) – Am Samstagabend wurde die Feuerwehr Wardenburg gegen 21:44 zu einem brennenden Schuppen neben einem Wohnhaus im Hunteeck alarmiert.

Beim Eintreffen des ersten Löschfahrzeugs hatten die Anwohner den Schuppen bereits abgelöscht, so dass nur noch ein Trupp unter Atemschutz Nachlöscharbeiten vorgenommen hat. Nach etwa 20 Minuten konnte das letzte Fahrzeug wieder die Einsatzstelle verlassen. Wegen einer Dienstanweisung während der Corona-Pandemie sind die 4 im Einsatz befindlichen Fahrzeuge nur minimalbesetzt mit insgesamt 15 Kameraden ausgerückt, 11 weitere Kameraden warteten noch kurz beim Feuerwehrhaus, konnten aber nach der ersten Rückmeldung wieder nach Hause fahren.

Text und Bild: Jochen Brunßen – GPW FF Wardenburg

 

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,