08.03.2020 – Rauchmelder in Wohnhaus verhinderte schlimmeres

Scharrel (LK Cloppenburg) – Am Sonntag, den 08. März 2020 gegen 04:44 Uhr wurden die Feuerwehren aus Scharrel und Ramsloh zum Pastorenkamp nach Scharrel gerufen.

Bild: Unter Atemschutz wurde das Feuer gelöscht

Beim Eintreffen der ersten Fahrzeuge sah man schon dichten Qualm aus einem Wohnhaus steigen. Sofort wurde sich erst einmal um die Bewohner gekümmert, die sich aufgrund der auslösenden Rauchmelder im Haus, zum Nachbargrundstück liefen. Ein Angriffstrupp der sich unter Atemschutz befand und mit einem C-Schlauch in das Haus begab, löschte das Feuer in einem Hauswirtschaftsraum.

Hier war ein Unterstellschrank aus noch ungeklärter Ursache in Brand geraten. Mit einem Hochdrucklüfter wurde das Wohnhaus Rauchfrei gemacht. Die Bewohner des Hauses wurden vorsichtshalber mit einem RTW ins Krankenhaus gebracht. Auch hier konnte man wieder einmal sehen, dass Rauchmelder Leben retten können. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Scharrel und Ramsloh, Polizei, EWE und DRK.

Text und Bilder: Thomas Giehl – GPW FF Saterland

Link: FF Scharrel

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,