06.03.2020 – Jahreshauptversammlung der Freiwillige Feuerwehr Delmenhorst – Ortsfeuerwehr Süd

Delmenhorst – Am Freitag, um 19:10 Uhr, eröffnete Ortsbrandmeister, Klaus Fischer, die Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Süd. Er begrüßte die Gäste und wünschte der Versammlung einen guten Verlauf.

Als erstes Übergab er das Wort an Fachbereichsleiter Arnold Eckardt, von der Stadt Delmenhorst. Dieser lobte die vorbildliche Arbeit der freiwilligen Kräfte und ist stolz, so eine schlagfertige Feuerwehr in unserer Stadt zu haben, als Ergänzung zur Berufsfeuerwehr. Anschließend wurde es emotional für alle Anwesenden. Der scheidende Leiter der Feuerwehr Delmenhorst, Thomas Stalinski, hielt seine letzte Rede kurz vor der Pensionierung. Nach insgesamt 39 Dienstjahren ist für ihn Ende März Schluss und dies seine letzte Jahreshauptversammlung. Als komm. Stadtbrandmeister hat Klaus Fischer ihm sehr viel abgenommen und somit auch sehr viel für die Freiwillige Feuerwehr und auch für die Berufsfeuerwehr geleistet. Die jüngste Ortsfeuerwehr im Stadtgebiet hat sich in den letzten Jahren toll weiter entwickelt. Er hob besonders die stetig gute und zuverlässige Zusammenarbeit zwischen der Freiwilligen Feuerwehr und der Berufsfeuerwehr hervor, die während seiner gesamten Dienstzeit in Delmenhorst durchweg positiv zu bewerten war. „Seit 2008 habe ich mit euch zahlreiche Einsätze bewältigt und daran denke ich sehr gerne zurück“, so Thomas Stalinski. Im Anschluss las der stellvertretende Ortsbrandmeister, Florian Krusche, seinen Jahresbericht für 2019 vor. Insgesamt wurde die Ortsfeuerwehr Süd zu 35 Alarmen im Jahr 2019 alarmiert. Hierbei hob er besonders den Brand in der Wittekindstraße hervor. Dieser war personell intensiv wie kaum ein anderer im letzten Jahr. Derzeit besteht die Ortsfeuerwehr Süd aus 52 Kameraden/innen, 48 aktive, darunter 9 Frauen und 4 in der Altersabteilung. Die 48 Mitglieder leisteten inklusive der Alarmierungen insgesamt 3884 Dienststunden ab. Im Vergleich zum Vorjahr zwar etwas weniger, aber durch neue Schwerpunktaufgaben, wie zum Beispiel das besetzen der Führungsstelle, ist im Jahr 2020 wieder mit einem deutlichen Anstieg der Gesamtstunden zu rechnen. Anschließend übernahm der Stellvertretende Stadtbrandmeister, Klaus Fischer, noch das Wort. Er bedankte sich beim Fachdienst für die stets gute Zusammenarbeit, machte aber auch deutlich, dass der Platz im Gerätehaus der Ortsfeuerwehr Süd immer enger und enger werde und hier dringend gehandelt werden muss. Auch in der Kreisausbildung wird es zur Mitte des Jahres Verschiebungen geben. Andre Groen übernimmt die Truppmann 1 Ausbildung und Andre Weitz wird Lehrgangsleiter für den Atemschutzgeräteträger Lehrgang.

Text und Bildt: André Weitz, FF Delmenhorst Ortsfeuerwehr Süd.

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,