13.02.2020 – Jugendfeuerwehr Jade konnte für 2019 stolze Bilanz vorlegen

Jade (Lk Wesermarsch) – Die Jugendfeuerwehr (JF) Jade konnte auch im Jahr 2019 ihre große Erfolgsserie fortsetzen,  in der Jahreswertung der Wesermarsch-Jugendfeuerwehren wieder den 1. Platz belegen und somit die große Wanderplakette erneut nach Jade holen, wie während der gut besuchten Jahreshauptversammlung im Walter-Spitta-Haus im Jahresbericht besonders erwähnt wurde.

Als Gäste begrüßte Jugendfeuerwehrwart Ralf Lübben zu Beginn der Versammlung Bürgermeister Henning Kaars, der auch die Grüße und den Dank von Rat und Verwaltung der Gemeinde überbrachte, dessen Stellvertreter Helmut Höpken, den Feuerwehrausschussvorsitzenden Tobias Beckmann, den Kreisjugendfeuerwehrwart Timo Würdemann, der die Grüße und den Dank der Kreisjugendfeuerwehr überbrachte sowie Gemeindebrandmeister Thomas Grimm und die Ortsbrandmeister Peter Scholz, Jörg Schröder, Jan Hauerken und Thomas Hülsebusch,  die verbunden mit ihren Grußworten und besten Wünschen auch diesmal wieder die beliebten „Flachgeschenke“ an die Jugendfeuerwehr überreichten. Ralf Lübben nutzte die Gelegenheit, sich bei allen für die hervorragende Unterstützung der Jugendfeuerwehr (JF) zu bedanken.

Rückblick auf das Jahr 2019

2019, ein spektakuläres Wettkampf- und Jugendfeuerwehrjahr, so begann der Jugendgruppensprecher Tom Gutzeit seinen umfangreichen Jahresbericht über die JF Jade  und ging besonders auf die Höhepunkte ein. „Wiedermal konnten wir durch viel Übung aber auch durch die gute Zusammenarbeit mit den Betreuern und aktiven Kameraden sehr gute Plätze in den Wettbewerben erzielen“, so Tom Gutzeit. Zum Jahresbeginn lief die erfolgreiche Weihnachtsbaumsammlung, um auch Spenden zu sammeln und damit vergünstigt ins Zeltlager fahren oder Ausflüge machen zu können. Dafür vom Jugendgruppensprecher ein großes Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer, aber auch an alle Bürgerinnen und Bürger, die der JF mit ihren Spenden wieder ein schönes Jahr bereitet haben. Im Januar fand auch die Hauptversammlung statt und dann ging es los mit dem Schwimmtraining zur Vorbereitung auf das alljährliche Schwimmturnier am 10.03.2019 in Nordenham, wo die Jader beim Gruppenschwimmen von 35 Gruppen die Plätze 27, 17,13 und 1 belegen und beim Spaßschwimmen die Plätze 21,12 und 1 und in der Gesamtwertung den 1. Platz erreichen konnten. Beim Kreisentscheid im Bundeswettbewerb in Moorriem errangen die Jader den 5., 3. und 1. Platz und qualifizierten sich damit für den Bezirksentscheid in Brake, wo sie sich mit ihrer roten Gruppe für den Landesentscheid in Wildeshausen qualifizieren konnten, doch leider dort das Glück nicht auf ihrer Seite war. In den Sommerferien war das Zeltlager des Oldenburgischen Feuerwehrverbandes in Hooksiel ein besonderes Erlebnis, dort hatten die Mädchen und Jungen besondere Highlifes und spannende Wettbewerbe, wobei die Jader gute Plätze belegen und in der Gesamtwertung den 1. Platz und somit schließlich als Lagersieger die Wanderplakette erringen konnten. Zu den Höhepunkten zählte die die Schifffahrt nach Helgoland. Eine Gruppe beteiligte sich in Damme erfolgreich an der Abnahme der Bedingungen für die Leistungsspange. Beim Leichtathletik- und Kuppelwettbewerb in Stollhamm wurden in der Leichtathletik die Plätze 9 und 1 und im Kuppeln die Plätze 14, 13, 11 und 8 je in den Gruppenwertungen erreicht. In der Einzelwertung Leichtathletik wurden in den jeweiligen Jahrgängen Mette Martens (2005 Punkte), Jana Idema (2004), Paula Spiekermann (2002), Josef Stallkamp (2006),Tom Gutzeit (2002) und Marten Wicker (2001) geehrt. Als letzter Wettbewerb fand 2019 das Hallensportturnier in Jaderberg statt. Die Jader konnten sich hier im Völkerballturnier den 3. und 6. Platz und im Volleyball den 1. Platz sichern. Während der Siegerehrung erhielt die JF Jade mit der höchsten Jahrespunktzahl 2480 erneut die begehrte Wanderplakette der Wesermarsch-Jugendfeuerwehr. Im Herbst fuhren die Mädchen und Jungen zur Abwechslung und Stärkung der Kameradschaft nach Varel zum Bowlen; das war eine gelungene Veranstaltung, Und die Weihnachtsfeier fand wieder im Spohler Krug statt, wo in gemütlicher Runde gekegelt und gefeiert wurde. Die Mädchen und Jungen hatten, wie immer, eine Menge Spaß bei ihren Übungen, Wettbewerben und Fahrten. Die gute Zusammenarbeit mit den Betreuern und aktiven Kameraden der Feuerwehr trugen wieder zu den großen Erfolgen bei. Die 29 Jader Mädchen und Jungen (einige auch in doppelter Mitgliedschaft Jugendfeuerwehr und Feuerwehr) trafen sich 2019 zu 105 Diensten und Fahrten und leisteten insgesamt 11684 Stunden, davon 7654  Stunden im Bereich Feuerwehrtechnik, Fahrten und Lager sowie 1682 Stunden im Bereich Sport.  Hinzu kommen noch 2348 Stunden der Betreuer, die sie außerhalb des regulären Feuerwehrdienstes ebenfalls zusätzlich ehrenamtlich für die Jugendfeuerwehr leisteten. Mit 86 von 89 Diensten war Niklas Barghop der Diensteifrigste und erhielt dafür den Wanderpokal. Die nächsten Plätze belegten hier Meik Burhop (84 mal), Josef Stallkamp und Tom Gutzeit (je 83 mal). Marten Wicker und Lukas Grimm wurden nach acht Jahren Mitgliedschaft in der JF mit einer Urkunde, Erinnerungspräsent und dem Dankeschön verabschiedet und werden in der Feuerwehr in ihrem Wohnort weiterhin ehrenamtlich ihren Dienst leisten.

Jugendausschuss einstimmig wiedergewählt

Einstimmig wurde der gesamte Jugendausschuss mit dem Jugendgruppensprecher Tom Gutzeit. dessen Stellvertreter Linus Drees, Schriftwartin Angelina Janke, Kassenwartin Mette Martens, Gerätewarte 1 und 2. Jelte Heuermann und Niklas Barghop sowie Zeugwart Björn Hülsebusch wiedergewählt. Mit einem leckeren Essen und gemütlichen Beisammensein fand die Hauptversammlung einen harmonischen Abschluss.

Text u. Foto: Kaja Hanken, KJFPW u. Hans Wilkens

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,