23.01.2020 – Jahreshauptversammlung Feuerwehr Metjendorf

Metjendorf (LK Ammerland) – Am Donnerstag, 23. Januar 2020 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Metjendorf statt. Hierzu hatte die Feuerwehr ins Feuerwehrhaus eingeladen.

Der Ortsbrandmeister der Feuerwehr Metjendorf Gerriet Schulz konnte hierzu eine ganze Reihe an Gästen begrüßen. Neben Bürgermeister Jörg Pieper waren noch der stellv. Kreisbrandmeister Jürgen Scheel Gemeindebrandmeister Heiko Bruns und sein Stellvertreter Andre Steingräber der Einladung gefolgt. Zu Beginn begrüßten Gerriet Schulz Ortsbrandmeister und Dirk Junkmann (stellv. Ortsbrandmeister) alle Gäste und die große Anzahl an aktiven Feuerwehrangehörigen und Alterskameraden. Er war sehr erfreut, dass von den derzeit 42 Aktiven feuerwehrangehörige 28 an der Hauptversammlung teilnahmen. Im Jahresbericht für das zurückliegende Jahr wurden dann zunächst die schwierigen Einsätze aus 2019 nochmals besprochen. So wurden wir beispielsweise gleich zu Beginn des Jahres zu einem schweren Verkehrsunfall mit 7 verletzten Personen an der Borbecker Landstraße zusammen mit der Feuerwehr Neuenkruge-Borbeck alarmiert. Insgesamt musste die Feuerwehr Metjendorf im Jahr 2019 zu 27 Einsätzen ausrücken, davon 13 zur Hilfeleistung und 14 Brandeinsätze, was einen kleinen Rückgang gegenüber dem vergangenen Jahr war. Nachdem die jeweiligen Feuerwehrwarte der Kinderfeuerwehr, der Jugendfeuerwehr und der Aktiven ihre Berichte vorgestellt und sich die Kassenprüfer für Entlastungen ausgesprochen hatten, dankte der Bürgermeister den Feuerwehrverantwortlichen und allen ehrenamtlichen Feuerwehrleuten und Feuerwehrfrauen für die geleistete Arbeit zum Schutz und zum Wohle der Menschen in der Gemeinde Wiefelstede (Metjendorf). Ein großes Lob sprach er auch den Betreuern zur Nachwuchsarbeit der Kinder und Jugendfeuerwehr aus.
Über einen neuen Standort für die Feuerwehr, da der alte nicht mehr Standard gemäß sei, sagte, Jörg Pieper wäre er dankbar für Vorschläge eines geeigneten Grundstückes für die Feuerwehr. Der stellvertretende Kreisbrandmeister Jürgen Scheel bedankte sich für die Einladung und das Leckere Essen. Erwähnte den Sonntagsdienst der in Edewecht wie auch bei der Feuerwehr Metjendorf gelebt wird als hervorragende sache. Bedankte sich bei allen Feuerwehrkameradinnen und Kameraden für die geleistete arbeit und die vielen stunden für Land und Leute. Heiko Bruns bedanke sich auf Plattdeutsch ebenfalls für die Einladung und bei allen Kameraden, deren Partnern so wie bei der Nachwuchsorganisation der Feuerwehr Metjendorf, so heißt es in 2020 immer na vörn kicken. Ein weiterer Höhepunkt stellten die Beförderungen des Abends dar. Beförderung: Martin Steigerwald zum Feuerwehrmann, Michael Börsig, Lukas Sander und Jannes Hörmann zum Oberfeuerwehrmann und Michael Koenen zum Oberlöschmeister.

Text und Bild:  Alexander Geisler – OPW FF Metjendorf

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,